14°

Freitag, 21.09.2018

|

Kalchreuth will Kreuzweiher-Areal aufwerten

Vorhabenbezogener Bebauungsplan für Maschinenhalle — Neuen Zaun um das Campinggelände gezogen - 06.06.2018 15:00 Uhr

Das Kreuzweiher-Areal in Kalchreuth soll aufgeräumt und saniert werden sowie mit einem Vorhabenbezogenen Bebauungsplan für die Zukunft gesichert werden. © Ernst Bayerlein


Der Kreuzweiher mit dem früheren Badesee sowie der Gaststätte mit dem schönen Biergarten ist ein sehr idyllischer Ort. Allerdings ist die Gaststätte wegen Erkrankung des Chefs schon seit längerer Zeit geschlossen.

Seit 40 Jahren

Geöffnet ist weiterhin der große Campingplatz; schon seit 40 Jahren verbringen dort vor allem ältere Leute oder Familien aus Nürnberg, Fürth und Erlangen sehr gerne ihre Freizeit.

Zum Einschreiten sahen sich jetzt die Gemeinde Kalchreuth und das Landratsamt Erlangen-Höchstadt gezwungen, als eine weitere Maschinenhalle gebaut werden sollte und ein zwei Meter hoher Eisenzaun um die Wohnhäuser und den Lagerplatz sowie teilweise im Waldgebiet gezogen wurde. Eine Maschinenhalle sei dringend notwendig, so der Bauwerber.

Zaun notwendig

Ebenso war ein neuer Zaun um den Campingplatz erforderlich, da öfter schon Wildschweine eingebrochen sind und Schäden verursachten – wurde auf Nachfrage mitgeteilt. "Wir wollen das gesamte Kreuzweiher-Areal aufräumen, sanieren und aufwerten sowie für die nächsten 20 Jahre planen und hoffen dabei auf die Unterstützung durch die Gemeinde und die Behörden" – wurde in der Gemeinderatssitzung weiter betont.

Mit dem Aufstellungsbeschluss des Gemeinderates sind jedenfalls momentan keine weiteren Baumaßnahmen im Gebiet des Kreuzweihers mehr gestattet. Die Kosten für den Bebauungsplan hat der Eigentümer zu zahlen. 

bay

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kalchreuth