26°

Sonntag, 24.07. - 18:41 Uhr

|

zum Thema

Leichtathleten sind gut gerüstet für die Saison

Sportler aus Erlangen und Eckental überzeugen bei „Nordbayerischer“ - 18.01.2013 08:45 Uhr

Lucien Aubry von der LG Erlangen sprintete in Fürth über die 60m-Distanz auf Platz zwei und verbesserte dabei seine persönliche Bestzeit.

Lucien Aubry von der LG Erlangen sprintete in Fürth über die 60m-Distanz auf Platz zwei und verbesserte dabei seine persönliche Bestzeit. © Theo Kiefner


Für die Entwicklung Leichtathletik setzt die LG Erlangen seit dem vergangenen Jahr verstärkt auf die Förderung des Nachwuchses, nachdem die jahrelang in Bayern führenden Leistungsträger aus verschiedenen Gründen ihre Heimatstadt verlassen hatten. Die Nordbayerischen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten waren der erste Test für die Talente, die sich sehr gut in Szene setzen konnten.

In der Fürther Halle zeigten vor allem die beiden jugendlichen Aushängeschilder der LG Erlangen, dass sie bestens gerüstet sind und der Weg im Training stimmt. Lucien Aubry (LG/TV48), der erst gerade in die U20 (A-Jugend) gekommen ist, zeigte sich bei den Männern startend völlig unerschrocken gegenüber der guten Konkurrenz. Bestens vorbereitet gewann er bereits den Vorlauf im 60m-Sprint in der blendenden Zeit von 7,08 Sekunden. Exakt diese Zeit „bretterte“ er auch im Endlauf auf die Bahn und musste sich im harten Duell nur dem herausragenden Weitsprinter Kevin Korona aus Fürth beugen. Über 2/10 Sekunden konnte er seine Bestleistung hier unterbieten. Über 200m holte sich der Erlanger Sprinter ebenfalls die Silbermedaille in sehr guten 22,65 Sekunden.

In der Klasse U18 glänzte Zehnkämpfer Max Koch (LG/TB88) mit tollen Werten in Schlüsseldisziplinen für seine Sportart: gleich am Vormittag siegte er beim Stabhochsprung mit neuer Bestleistung von 3,80 Metern. Der Hürdenlauf hatte in der Trainingsperiode Priorität, da dieser die Schnelligkeit schult und bei entsprechender Performance auch ein blendender Punktelieferant im Zehnkampf bedeutet. Mit neuer Bestzeit von 8,58 Sekunden über die fünf Hürden und die 60m-Distanz schlug Koch alle anderen ebenfalls angetretenen Mehrkampf-Kollegen und wurde Zweiter hinter dem Spezialisten Felix Straub aus Dietenhofen, der nur lediglich 8/100 Sekunden schneller war.

Kommende Woche startet Max Koch noch bei den Bayerischen Meisterschaften in München, bevor es zur Deutschen Hallen-Mehrkampfmeisterschaft geht, um sich dort mit den Besten Deutschlands zu messen. Lucien Aubry wird den Weg nach München hingegen nicht antreten, da auf ihn noch Wettkämpfe in seiner Alterklasse U20 warten.

Souverän im Hochsprung

Auch das U18-Team der LG Eckental ist in Fürth erfolgreich in die neue Wettkampfsaison gestartet. Zwei erste Plätze und viele weitere erstklassige Platzierungen waren die Ausbeute der sechs Eckentaler Athletinnen und Athleten.

Der erste Titel des Tages für die LG ging an Laura Gröll (U16) im Hochsprung mit 1,68m. Souverän siegte sie in der Altersklasse der „Älteren“ mit 12cm Vorsprung vor der Zweitplatzierten. Da sie aber auch noch im zeitgleich stattfindenden 60m Hürdenfinale stand – hier erreichte sie Platz 4 – verzichtete Gröll auf weitere Sprunghöhen in ihrer Paradedisziplin. Beim Weitsprung erreichte sie mit 5,00m Platz 6.

Den zweiten Titel errang Tobias Henning in einem sehr beherzten Rennen über 1500m. Bereits in der zweiten Runde übernahm er die Führung und gab diese bis zum Ziel nicht mehr aus der Hand. Er siegte in der Zeit von 4:25,95 Minuten.

Marius Laib erkämpfte sich in einem hochklassigen Kugelstoßwettbewerb mit 13,80m Rang 2.

Besonderer Höhepunkt für die vier LG-Mädels Laura Gröll, Johanna Haack, Larissa Mück und Carina Gröll war die 4x200m-Staffel, die sie noch nie zuvor gelaufen waren. Obwohl keine der vier eine reine Sprinterin ist, lief das Quartett auf einen hervorragenden 3.Platz.

Für Isabella Sopper endete der Saisoneinstieg nicht so glücklich. Verletzungsbedingt musste sie ihren Wettkampf abbrechen und konnte deshalb nicht am 800m Lauf teilnehmen, für den sie sich einiges vorgenommen hatte. Die weiteren Platzierungen: Carina Gröll: Weitsprung 5,00m/Platz 5; 60m Hürden 10,03sec/Platz6. Johanna Haack: Hochsprung 1,53m/ Platz 6. Larissa Mück: Kugelstoßen 9,40m/Platz 7. 

en

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.