Freitag, 16.11.2018

|

Marloffstein: Feuerwehr freut sich über Transportwagen

Gemeinde schenkt der FFW Rathsberg/Atzelsberg ein gebrauchtes Fahrzeug - 03.09.2018 18:00 Uhr

Kommandant Michael Kunz übergab den Schlüssel für das neue Fahrzeug dem Vorsitzenden der Feuerwehrvereins, Bernd Essing (l.). Rechts Vereinsvize Andreas Ölschlager. © Klaus-Dieter Schreiter


Erst im Juli hatte der Gemeinderat nach einiger Diskussion zugestimmt, dass die Gemeinde ein gebrauchtes Feuerwehrfahrzeug als Geschenk annehmen wird, das der Feuerwehrverein seiner Freiwilligen Feuerwehr Rathsberg/Atzelsberg spendieren wollte. Und jetzt, gerade einmal vier Wochen später, steht das Geschenk bereits auf dem Hof der Feuerwache in Rathsberg.

"Dass dieses Vorhaben innerhalb so außergewöhnlich kurzer Zeit realisiert werden konnte, verdanken wir neben Bürgermeister Eduard Walz und den Gemeinderäten auch unserem Kommandanten Michael Kunz, dem Kreisbrandrat Matthias Rocca, der Rettungsleitstelle und der Verwaltungsgemeinschaft Uttenreuth", freut sich der Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Bernd Essing. "Alle Hebel" hätten sie in Bewegung gesetzt, damit Kaufabwicklung und In-Dienst-Stellung in dieser Rekordzeit klappen. Denn die Anmeldung eines solchen Fahrzeugs für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben kann nur die Gemeinde machen, es muss bei der Rettungsleitstelle registriert und in den Alarmplan eingepflegt werden, und auch der Kreisbrandrat muss seinen Segen geben. Die Gemeinde wird die Kosten für Versicherung, Steuer, Tüv und Kraftstoff übernehmen, die Kosten für Wartung und Ersatzteilbeschaffung will der Feuerwehrverein tragen. Das alles musste auch noch in einem Schenkungsvertrag vereinbart werden.

Das Auto ist ein rund 18 Jahre alter Renault Kombi, der in der Nähe von Kassel als Einsatzleitwagen gedient hatte und mit allem, was die Feuerwehr so benötigt, ausgestattet ist. Er hat erst rund 10 000 Kilometer auf dem Buckel und ist in perfektem Zustand. "Gefunden" haben ihn die Kameraden mehr oder minder durch Zufall im Internet und dann auch gleich "zugeschlagen".

Aus Kassel abgeholt haben das Auto Kommandant Kunz, Michael Backer und Marc Clemenz. In tagelanger Arbeit haben sie auch die alten Beschriftungen entfernt, die bereits vorhandenen Einbauten und Verkabelungen den Bedürfnissen der FFW Rathsberg/Atzelsberg angepasst, und auch noch nötige Ausstattungen eingebaut. Mit dem neuen Fahrzeug sollen in erster Linie die Kräfte zu Einsätzen gefahren werden. Denn mit dem bereits vorhandenen Einsatzfahrzeug haben nur sechs Personen Platz, zu den Einsätzen kommen aber immer zwölf bis 15 Kameradinnen und Kameraden. Die jetzige Ausstattung erlaubt es aber auch, den neuen MTW bei Unwettereinsätzen oder vollgelaufenen Kellern einzusetzen. 

kds

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Marloffstein