-0°

Dienstag, 19.03.2019

|

Nach Starkregen: Wassermassen drückten nach Uttenreuth

Braune Brühe floss durch die kleine Gemeinde - Sandsäcke als Schutz - 05.01.2018 07:06 Uhr

Den Feuerwehren gelang es, die Wassermassen in die Gullys zu leiten. Die Kreisstraße musste einige Stunden komplett gesperrt werden. © Klaus-Dieter Schreiter


Die braune Brühe floss gegen 20 Uhr auf die Kreisstraße und von dort die abschüssige Fahrbahn hinab nach Uttenreuth. Mehrere Feuerwehren der Verwaltungsgemeinschaft waren im Einsatz, um der Lage Herr zu werden. Die Kreisstraße wurde komplett gesperrt und die Wassermassen gezielt in die Gullys geleitet.  

Weil diese genügend Fassungsvermögen haben, konnte verhindert werden, dass die Häuser im Ortszentrum, und hier vor allem der historische Schwarze Adler, vollliefen. Allerdings waren Gärten an der Sägmüllerstraße überschwemmt, weil auch der dort die Straße querende Dorfbach die Wassermassen nicht mehr aufnehmen konnten. Die Hauseigentümer holten sich Sandsäcke von der Feuerwehr, um die Fluten zu bändigen. Allerdings stieg der Pegel schon bald nicht mehr weiter an, sodass die Gefahr auch schon dadurch gebannt war.  

Bilderstrecke zum Thema

Hochwasser in Uttenreuth: Überall floss braune Brühe

Weil die Äcker zwischen Marloffstein und Uttenreuth durch den starken Regen am Donnerstagabend keine Wassermassen mehr aufnehmen konnten, floss die braune Brühe auf die Kreisstraße und hinab nach Uttenreuth. In Bubenreuth wurden Sandsäcke geladen und nach Uttenreuth gebracht.


Im Einsatz war auch die Freiwillige Feuerwehr Bubenreuth, bei der die Sandsäcke für den Landkreis gefüllt und gelagert werden. Dort wurden Paletten mit Sandsäcken auf Tieflader des THW Baiersdorf geladen und dann nach Uttenreuth gefahren. Nachdem die Regenfront abgezogen war, konnte die Kreisstraße gegen 23 Uhr wieder freigegeben werden. Weil auch der Pegel an der Schwabach nicht weiter stieg, konnten die Feuerwehren gegen Mitternacht wieder einrücken.  

kds

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Uttenreuth, Bubenreuth