10°

Donnerstag, 15.11.2018

|

Odenwaldallee weiter im Blick

Wird auf Kritik des Baukunstbeirats reagiert? - 21.03.2018 18:05 Uhr

Wenn es nach der Linken geht, soll vor der Baugenehmigung für das geplante Gebäude an der Odenwaldallee noch einmal der Baukunstbeirat eingeschaltet werden. © Eva Kettler


Der Baukunstbeirat hatte sich, wie berichtet, mit den Ausmaßen des Gebäudes, das auf dem Parkplatz der städtischen Wohnungsbaugesellschaft entstehen soll, auseinandergesetzt und dessen "Riegelwirkung" gegenüber den dahinter liegenden Wohnblocks kritisch eingestuft. "Die geplante Gebäudeform und die Höhenstaffelung werden im Hinblick auf die stadträumliche Wirkung, die Abstandsflächenprobleme und die Verschattung von der Stadtplanung kritisch gesehen", hieß es.

Die Erlanger Linke stellt zur heutigen Stadtratssitzung die Anfrage, ob die Verwaltung, wie vom Baukunstbeirat gefordert, vor Erteilung einer Baugenehmigung noch einmal in einer Sitzung des Beirats die endgültigen Pläne vorstellen wird. Und sie stellt den Antrag, dass der Beirat vor Genehmigung des Gebäudes noch einmal eingeschaltet wird.

Augenmerk auf Bürgertreff

Die Stadträte werden sich heute außerdem mit dem Bürgertreff befassen, den die Stadt mit Beratungs-, Kultur- und Freizeitangeboten und einer familienpädagogischen Einrichtung im Erdgeschoss des künftigen Gebäudes an der Odenwaldallee ansiedeln will.

Der Jugendhilfeausschuss beschloss in seiner jüngsten Sitzung einstimmig, diesbezüglich ein positives Gutachten zu fassen. "Wir hoffen, dass das schnell realisiert wird", sagte CSU-Stadtrat Christian Lehrmann in dem Gremium unter Hinweis darauf, dass Büchenbach-Nord die stärkste soziale Belastungslage im Stadtgebiet habe.

  

ek

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen