Freitag, 15.12. - 03:32 Uhr

|

Run aufs Kino in Eschenau

Filmteam und Rita Falk stellen ,Grießnockerlaffäre‘ vor - 22.08.2017 11:00 Uhr

Eckentaler Herzen von Bürgermeisterin Ilse Dölle gab es für das Filmteam, Autorin Rita Falk und die Betreiber des Eschenauer Kinos, Antje und Reinhard Bezold. © Fotos: Georg Heck


Nach der Premierenfeier in München am 3. August stellen die Hauptdarsteller und die Bestsellerautorin das vierte Kinoabenteuer nach der Romanvorlage von Rita Falk in vielen Kinos in bayerischen und österreichischen Städten persönlich vor.

Jetzt war es soweit, der Filmstart des neuen bayerischen Provinzkrimis im Eschenauer Kino stand an. Dazu waren im Rahmen der Kino-Tour, mit der Erfolgsautorin selbst und dem Nebendarsteller Castro Dokyi Affum zusammen mit der Constantin Film-Managerin Andrea Hailer vom Marketing Soulkino, beachtliche Größen des Films angereist. Wegen der hohen Kartennachfrage und des entsprechenden Ansturms gab es vorab eine Zusatzvorstellung.

In dem Film unter der Regie von Ed Herzog und dem Drehbuch von Stefan Betz gerät Dorfpolizist Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) selbst unter Mordverdacht. Sein Vorgesetzter Barschl (Francis Fulton-Smith) wird tot aufgefunden, erstochen mit dem Hirschfänger von Franz. Und da er es nicht war, ermittelt Eberhofer, inzwischen vom Dienst suspendiert, auf eigene Faust nach dem wahren Mörder. Der einzige, der zu ihm steht, ist sein guter Kumpel Rudi Birkenberger (Simon Schwarz).

Die Zuschauer erlebten einen zu jederzeit vergnüglichen Abend, was sich häufig in heiteren Gefühlsausbrüchen und großem Beifall zeigte. Zum Ende der Vorführung kamen die Star-Premierengäste ins Kino vor die Leinwand, auf der in großen Lettern "Herzlich Willkommen zum "Grießnockerl Event" mit Bestsellerautorin Rita Falk & weiteren Gästen, "Kinotour des Herzens" zu lesen war. Das Grießnockerlteam wirkte schon etwas überrascht von der fulminanten Begeisterung im kleinen Kino in Eschenau, das sie schon zum zweiten Mal besuchten.

Die Autorin dankte dem herzlichen Eschenauer Publikum für die sichtbar gute Laune, aber auch den überaus rührigen und zuvorkommenden Kinobetreibern Antje Bezold und ihrer Familie. Launig bemerkte sie, "ich hab mich heut extra geschminkt". Moderiert von der Managerin, die übrigens gerne die Plattform in kleineren Kinos wie in Eschenau unterstützt, wie sie sagte, wurden vom Team bereitwillig Publikumsfragen beantwortet. Als weiterer Stargast sollte die beliebte Volks- und Theaterschauspielerin Enzi Fuchs (Oma von Franz Eberhofer) kommen, der jedoch vor kurzem ein Schulter-Malheur passiert ist. Zur Freude der Fans wurde aber eine Telefonliveverbindung zur Hauptdarstellerin geschaltet; über diese — zur großen Überraschung von Enzi Fuchs — rief ihr dasd Publikum im Sprechchor "Gute Besserung" zu. Die Constantin Film-Managerin Andrea Hailer ihrerseits ermunterte die dankbaren Besucher kräftig zu "weiter Bücher lesen und ins Kino gehen"!

Im anschließenden Autogramm- und Fotomarathon im extra dekorierten Kino-Hof bewiesen die Protagonisten witzig und charmant eine ausgesprochen sympathische Publikumsnähe und viel Geduld.

Die Filmreihe der drei bisherigen erfolgreichen Krimikomödien "Dampfnudelblues", "Winterkartoffelknödel" und "Schweinskopf al dente" von Ed Herzog hatte bisher mehr als 1,6 Millionen Kinobesucher. Im Herbst steht mit "Sauerkrautkoma" schon die neue Rita Falk-Verfilmung an, in der Franz Eberhofer nach München versetzt wird.

Die Kinobesitzer Antje und Reinhard Bezold wollen, wie sie sagten, "mit dieser Art Kino ein neues Kinogefühl vermitteln": 

GEORG HECK

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Eschenau