-1°

Montag, 19.11.2018

|

Wer zeigte "Hitler-Gruß" in Erlangen?

Die Ermittlungen laufen noch auf Hochtouren, weiter werden Zeugen gesucht - 10.09.2018 18:40 Uhr

"Wir stehen ganz am Anfang", sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Mittelfranken auf Nachfrage. Es habe sich bisher weder klären lassen, welcher der Verdächtigen an den rechtsradikalen Äußerungen oder oder dem Zeigen verfassungsfeindlicher Zeichen nun genau beteiligt war.

Zudem habe sich bisher kein (weiterer) Zeuge bei der Polizei gemeldet, der den Vorfall an der Wöhrmühle beobachtet hat, so die Sprecherin.

Wie berichtet, hatten am vergangenen Montagabend mehrere Männer Passanten unter anderem mit "Sieg Heil"-Rufen angepöbelt. Es liegt eine Anzeige wegen des Zeigens des Hitler-Grußes vor. Die Kripo, Abteilung Staatsschutzdelikte, ermittelt wegen des Verdachts auf Zeigen verfassungsfeindlicher Symbole.

Die Polizei hatte, wie die Sprecherin den EN kürzlich bestätigt hatte, mehrere Männer "aus ganz Deutschland und jeden Alters" am Ufer der Regnitz angetroffen. Die Personen streiten die Anschuldigungen bisher jedoch ab.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

sc

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen