Freitag, 15.12. - 16:54 Uhr

|

"Zeitlos" entlastet in Eckenhaid

Betreuungstreff für Demenzkranke hilft Angehörigen - 07.12.2017 18:45 Uhr

Bei der Vorstellung des Treffs „Zeitlos“ — Betreuungsgruppe für Menschen, deren Gedächtnis und Orientierung nachgelasen hat — im Brander Schloss wurden auch Sitztänze geprobt. © Foto: Ernst Bayerlein


Die noch vorhandenen Fähigkeiten und Neigungen sollen mit Musik, Spiel, Bewegung und kreativer Beschäftigung, aber auch mit einem gemeinsamen Mittagessen und Nachmittagskaffee aktiviert und gefördert werden. Die Gruppe wird von einer qualifizierten Fachkraft geleitet, ihr stehen ehrenamtliche engagierte und geschulte Helferinnen zur Seite. Der Treffpunkt heißt "Zeitlos", Träger des Angebotes ist der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Erlangen. Die Initiative dazu kam von Petra Mönius-Gittelbauer von der Fachstelle für pflegende Angehörige im Bereich Erlangen-Ost. Unterstützt wurde der Treffpunkt insbesondere von der Marktgemeinde Eckental sowie dem Landkreis Erlangen-Höchstadt.

Bei einem "Tag der offenen Tür" wurde das Angebot nun vorgestellt. Petra Mönius-Gittelbauer konnte dazu den Awo-Kreisvorsitzenden Christian Pech sowie die neue Kreis-Geschäftsführerin Katharina Appler und von der Marktgemeinde Bürgermeisterin Ilse Dölle und Birgit Lobendorfer sowie den Vorsitzenden des Seniorenbeirates Eckental Ingo Gerstenhauer und Karlheinz Link von der Nachbarschaftshilfe Eckental und weitere Gäste und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer begrüßen.

Wie Christian Pech ausführte, ist es für die Awo das erste derartige Projekt im Erlanger Oberland, weiter erwähnte er den Aspekt, dass damit für pflegende Angehörige eine Entlastung erfolgen kann, eine kleine Auszeit.

Ilse Dölle freute sich dass es in Eckental ein neues Angebot für Menschen mit Demenz gibt; sie kenne auch den Wunsch und die Erwartung, dass aus dem eintägigen Angebot mehrere Tage werden. Sie dankte der Awo für die Trägerschaft und Mönius-Gittelbauer mit einem Blumenstrauß für ihre Initiative.

Unterstützung sagte Ingo Gerstenhauer vom Seniorenbeirat Eckental zu, er könnte sich einen Fahrdienst vorstellen. Weiter sicherte Karl-Heinz Link von der Nachbarschaftshilfe und vom VdK Eckental Hilfe zu. Er hatte sogar einen Scheck über 150 Euro für die ersten Ausgaben mit dabei.

Eine gute Zusammenarbeit versprachen Ute Krahl vom Diakonieverein Eckental und Annemarie Imhof vom BRK-Seniorenclub Brand. Selbstverständlich gab es auch eine offizielle Schlüsselübergabe an Mönius-Gittelbauer. Sie ist jetzt Schlossherrin, allerdings zusammen mit mehreren anderen Gruppen, die sich die Räume teilen oder mit benutzen. Das Schloss gehört heute der Marktgemeinde Eckental, früher war es Schulhaus und Rathaus der Gemeinde Brand. Zum Abschluss des Nachmittages gab es Kaffee und Kuchen und schließlich folgten noch einige Lieder und Sitztänze mit Angela Vogel, Carola Goltz und Hanne Pfeiffer. Weiter gab es Hinweise auf Bücher und andere Materialien zur Gedächtnisschulung.

Anmeldungen für die Betreuungsstunden ab 18. Januar 2018 werden unter Telefon (0 91 31) 71 53 85 entgegengenommen. Die Kosten in Höhe von 9,60 Euro pro Stunde können eventuell im Einzelfall bei der Pflegekasse geltend gemacht werden. Ein Hol- und Bringdienst ist nach Absprache möglich. 

ERNST BAYERLEIN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Eckenhaid