21°

Mittwoch, 20.06.2018

|

Zwei Fahrzeuge für BRK Bereitschaft Oberland

Innenminister Joachim Herrmann übergab in Eckental die Autos - 13.03.2018 18:00 Uhr

Die „Haupt- und Ehrenamtlichen der Heroldsberger Bereitschaft aus der Oberland-Blaulichtfamilie“ mit den Offiziellen Mandatsträgern und den weiteren Ehrengästen um Innenminister Joachim Herrmann und Pfarrer Thilo Auers freuen sich gemeinsam über die neuen Fahrzeuge. © Georg Heck


Zum standesgemäßen großen Empfang der Blaulichtorganisation kamen viele Interessierte und viel hochkarätige Prominenz ins Eckentaler Gymnasium, eine Anerkennung für Aufwand, Bemühungen und Einsatz der Kleingeschaidter Ehrenamtlichen. Unter den Gästen aus der Politik waren Innenminister Joachim Herrmann, MdB Stefan Müller, MdL Walter Nussel und Vize-Landrätin Gabriele Klaußner.

Joachim Herrmann stellte bei der offiziellen Fahrzeugübergabe die Leistungen des Freistaats für Rüstzeug und Ausstattung, im Besonderen für den Rettungsdienst, in den Vordergrund. Stellvertretend für alle freiwilligen Hilfsorganisationen dankte Herrmann dabei dem Bayerischen Roten Kreuz und seinen zahlreichen Helferinnen und Helfern für die geleistete, großartige Arbeit.

Durch die durchaus sinnvolle staatliche Unterstützung werde die Leistungsfähigkeit des Katastrophenschutzes vor Ort, aber auch überregional weiter verbessert, sagte der Innenminister. Das komme unmittelbar den Bürgerinnen und Bürgern zugute. In anderen Ländern werden die Fahrzeuge nur zur Verfügung gestellt, der Freistaat aber setze schon traditionell volles Vertrauen in die jeweiligen Organisationen, daher die vollständige Übergabe in deren Besitz.

Initiative gezeigt

Er pries die "vorbildliche, hohe Eigeninitiative der Heroldsberger" und zollte seinen großen Respekt für die Finanzierung des neuen Mannschaftstransporters, der insbesondere auch bei Behindertentransporten zum Einsatz kommt. Beide Fahrzeuge werden nun Verwendung im Alltag der Rettungsgruppe finden.

MdB Stefan Müller als Vorsitzender des BRK-Kreisverbands Erlangen-Höchstadt lobte den hohen Ausbildungsstand der Rettungswache Oberland sowie deren außerordentliche Einstellung, Leidenschaft und Verpflichtung. Sein Dank galt dem Land Bayern, insbesondere dem Innenminister und MdL Walter Nussel, für den großartigen Beitrag in eine anständige Infrastruktur, eine zeitgemäße Ausstattung und einen Ausrüstungsstand auf höchstem Niveau, dazu stellte er auch noch weitere Investitionen seitens des Kreisverbandes in Aussicht.

Die Kleingeschaidter Bereitschaftsleiterin Daniela Zimmermann bei der Begrüßung und der Leiter der Schnelleinsatzgruppe (SEG) Erlanger Oberland in der BRK Bereitschaft Heroldsberg Julian Pertek bei der Vorstellung der neuen Einsatzfahrzeuge zeigten sich begeistert über ihre Rettungswache; beide würdigten den Zusammenhalt der Gruppe und den ungebrochenen Einsatz sowie das stets vorbildliche Engagement der "Haupt- und Ehrenamtlichen der Bereitschaft".

Auch der Bezirksbereitschaftsleiter des BRK Ober- und Mittelfranken Johannes Stegmann wertete die "Zwei-Fahrzeuge Einweihung" als besonderes Ereignis und als beispielgebende Innovation, aber angesichts der massiven Anspannung im Rettungsdienst als durchaus angebracht.

In ihren Grußworten zeigten sich auch Heroldsbergs Bürgermeister Johannes Schalwig und der stellvertretende Bürgermeister Eckentals Günter Fensel mit ihrer Wertschätzung angetan von der ausgezeichneten Präsenz und der hervorragenden Leistungsbereitschaft der BRK-Bereitschaft Oberland.

Der Fuhrpark der Bereitschaft Heroldsberg des BRK wird durch die beiden Fahrzeuge weiter aufgestockt. Offiziell vorgestellt wurde zum einen der neue Notfall-Krankentransportwagen "Mercedes Sprinter", auch speziell für den Katastrophenschutz einsetzbar, dessen Anschaffung der Freistaat Bayern mit rund 120.000 Euro komplett finanziert hat.

Und zum anderen ein behindertengerechter Mannschaftstransportwagen "Ford Transit Kombi", den das örtliche BRK aus eigenen Mitteln, hauptsächlich durch die Beihilfe der Deutschen Postcode Lotterie und großzügige Spenden von Firmen, Vereinen und Privatpersonen sowie viele Einsätze und Schulungen der "ehrenamtlichen Bereitschaftsmitglieder" im Erlanger Oberland beschafft hat

  

GEORG HECK

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Eckental, Heroldsberg