-0°

Donnerstag, 21.02.2019

|

Evakuierung in der Oberpfalz: Zweite Bombe gefunden

Etwa 1000 Menschen betroffen - Mehrere Strecken gesperrt - 12.02.2019 08:48 Uhr

Die Maßnahmen zur Evakuierung und Straßensperrungen liefen bereits am Montag auf Hochtouren. Nun teilten die Spezialisten der Kampfmittelräumung mit, dass bei der Freilegung der 500-Kilo-Bombe in unmittelbarer Nähe eine zweite Bombe gefunden wurde. Dabei soll es sich um eine 10 Kilo schwere "Fragmentbombe" handeln. Die Experten werden diese noch in Obertraubling sprengen.

Der Zeitplan der Evakuierung ab 9 Uhr bleibt gleich. Sobald die große Fliegerbombe entschärft ist, wird der Sprengmeister die kleine Bombe vor Ort sprengen. Dazu muss der Sicherheitsbereich weiter frei bleiben.

 

 

Polizei bittet Bevölkerung um Hilfe

Die Straßen rund um die Bombe werden gesperrt. Die angrenzende B15 in Richtung Gewerbegebiet-Nord etwa ist gesperrt, im Westen bleiben einige Straße befahrbar. Der Zugverkehr entlang der Bahnlinie Regensburg-München wird für die Zeit der Entschärfung eingestellt. Konkret heißt das: Der Bahnhof Obertraubling wird bis etwa 13.15 Uhr angefahren - dann aber vorerst gesperrt. Der Nachmittagsunterricht an der örtlichen Hermann-Zierer-Grundschule entfällt. 

"Wir bitten die Betroffenen möglichst frühzeitig den Bereich zu verlassen und den Anweisungen der Einsatzkräfte Folge zu leisten", sagt Thomas Rölz von der Neutraublinger Polizei. "Je früher die Evakuierung abgeschlossen ist, desto schneller kann der gesperrte Bereich wieder für alle freigegeben werden." 

vek

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region