Mittwoch, 21.11.2018

|

Fuhrpark zerstört: Carport ging in Flammen auf

Kripo Schwabach ermittelt - Feuer griff nicht auf Wohnhaus über - 12.02.2017 17:30 Uhr

Zwei Pkw, zwei Motorräder und ein Roller gingen in dem Brand, den der Hausbesitzer gegen 21.30 Uhr der Polizei gemeldet hatte, im Schwarzenbrucker Ortsteil Ochenbruck verloren. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Schaden daher auf über 100.000 Euro.

Als die Einsatzkräfte in der Regensburger Straße eintrafen, brannten der Carport sowie ein davor stehender Elektro-Smart. Die Freiwilligen Feuerwehren Schwarzenbruck, Mimberg und Rummelsberg bekämpften die Flammen und verhinderten ein Übergreifen auf das Wohnhaus. Vorsichtshalber wurden während der Löscharbeiten mehrere umliegende Einfamilienhäuser von der Feuerwehr geräumt.

Bei der Kontrolle der Garage stellte die Feuerwehr fest, dass auch im Inneren durch die hohe Temperatur großer Schaden entstanden war. Die Einsatzkräfte löschten Glutnester im Dach der Garage ab und kontrollierten die betroffenen Bereich mit der Wärmebildkamera.

Aufgrund der Löscharbeiten war die Regensburger Straße für die Dauer des Einsatzes halbseitig gesperrt. Die Ermittlungen zur Brandursache führt die Kripo Schwabach.

Bilderstrecke zum Thema

Garagenbrand in Ochenbruck: Carport und Elektro-Smart in Flammen

Die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck rückte am Samstagabend zu einem Garagenbrand in Ochenbruck aus. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand der Carport sowie ein davor parkender Elektro-Smart bereits in Flammen. Ein Übergreifen aus das Wohnhaus konnte von der Feuerwehr verhindert werden. Beim dem Brand gingen jedoch zwei Autos, zwei Motorräder und ein Roller verloren. Der Sachschaden beläuft sich auf über 100.000 Euro.



Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

psz

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ochenbruck