19°

Samstag, 21.04.2018

|

Jugendliche klettern bei Ochenbruck auf Güterzug

Hochspannungsleitung der Bahn führt 15.000 Volt - 29.11.2017 11:33 Uhr

Am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr informierte die Notfallleitstelle der Bahn die Bundespolizei über vier bis fünf Jugendliche, die am Bahnhof Ochenbruck auf einen Güterzug geklettert sein sollen. 

Ein Lokführer erklärte den Beamten, dass er in Ochenbruck mit seinem Güterzug halten musste, da sich eine Tür eines verladenen Fahrzeugs geöffnet hatte. Als er zurück zu seinem Wagen ging, bemerkte er die Jugendlichen, die auf einen beladenen Waggon kletterten. 

Als die Jugendlichen das Eintreffen der Polizei bemerkten, suchten sie schnell das Weite.

Die Bundespolizei appelliert an alle Erwachsenen und Erziehungsberechtigten mit ihren Kindern über die Gefahr der Oberleitungen zu sprechen. Sollten Sie Zeuge derartiger Verhaltensweisen werden, werden Sie gebeten sich an die Bundespolizei unter der Nummer 0911/2055510 zu wenden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

lie E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ochenbruck