20°

Freitag, 26.05. - 13:05 Uhr

|

Alpenverein Forchheim begrüßt sein 3000. Mitglied

DAV-Vorstand blickt frohen Mutes in die Zukunft - 20.04.2017 10:00 Uhr

Der DAV-Vorsitzende Ulrich Schürr begrüßt das 3000. Mitglied Carina Mamat.

Der DAV-Vorsitzende Ulrich Schürr begrüßt das 3000. Mitglied Carina Mamat. © privat


Im gut gefüllten Saal der Jahnhalle zog Schürr eine erfreuliche Bilanz des Vereinsjahres. Der Verein freut sich zum einen über einen großen Zuspruch zu seinen Veranstaltungen und Fahrten. Zum anderen legte der Vorsitzende in seinem Rechenschaftsbericht dar, dass zahlreiche Projekte organisatorischer Art 2016 erfolgreich umgesetzt werden konnten.

Der DAV unterstützte darüber hinaus auch dieses Jahr wieder ein soziales Projekt, ein Spendenscheck wurde der Lebenshilfe Forchheim überreicht. „Neben dem breiten Programm für unsere Mitglieder schaffen wir es jedes Jahr, auch soziale Einrichtungen zu unterstützen“ freute sich Ulrich Schürr.

Die anhaltend gute Vereinsentwicklung spiegelt sich in der stetig steigenden Mitgliederzahl wider. So war es der Sektion eine ganz besondere Freude, im Rahmen der Veranstaltung das 3000. Mitglied des Vereins zu begrüßen. Es ist Carina Mamat aus Buckenhofen. Die ehemalige Forchheimer Bierkönigin trat ganz im Sinne der Vereinsphilosophie gleich mit ihrer ganzen Familie ein. Schürr überreichte dem Jubiläums-Mitglied das DAV-Jahrbuch, einen Blumenstrauß und standesgemäß einen DAV-Bierkrug. Mit inzwischen 3044 Mitgliedern ist der Alpenverein Forchheim der größte Verein im Landkreis, „pro Jahr verzeichnen wir einen Nettozuwachs von 100 bis 120 Mitgliedern“, so der Vorsitzende.

Jugendklettern boomt

Thiemo Wenkemann sorgte mit einem äußerst abwechslungsreichen Beitrag über Familiengruppe des Vereins für Unterhaltung. Schließlich nahmen noch die Skigruppenleiter Johanna Schürr und Matthias Wölfel die Zuhörer in ihrem Vortrag mit auf einige schwungvoll erzählte Reiseberichte zu den nicht nur stets ausgebuchten, sondern auch sehr geselligen Fahrten der Skiabteilung.

Besonders erfreulich stellt sich nach wie vor die Situation im Bereich des Jugendkletterns und der DAV-Ausbildung dar. Die zuständige Verantwortlichen, Jutta Strom-Haensch und Hendrik Wagenseil, sprachen von einem anhaltenden Boom und eine stetig steigende Nachfrage der Jugend- und Ausbildungsangebote der Sektion.

Ulrich Schürr bedankte sich bei seinem engagierten Vorstandsteam und den Gruppenleitern recht herzlich und konnte den Abend mit einem positiven Ausblick in die Zukunft des Forchheimer Alpenvereins beschließen.

  

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.