Mittwoch, 12.12.2018

|

Beim Stadtpark-Festival in Forchheim wird es poetisch

Stadtpark mit Musik hat auch Poetry Slam im Programm - 18.08.2016 10:00 Uhr

Beim Stadtpark-Festival 2014 trat Martin Hön mit seinen Sprachkünsten auf. © Roland Huber


Für den Poetry Slam angekündigt hat sich unter anderem der Reime-Meister und Autor Daniel Wagner aus Heidelberg, der 2013 bereits den ersten Platz beim Hamburger Bunker-Slam-Jahresfinale belegte. Dem Stadtpark einen Besuch abstatten wird auch Eva Stützer aus Nordhausen. Die 19-Jährige wurde unlängst zur U20-Poetry-Slam-Meisterin von Thüringen gekrönt und will, eigenen Angaben zufolge, künftig „hoch hinaus durchs Labern“.

Andreas In der Au, der sich kurzerhand Aida nennt und Preisträger der Bundesinitiative „Toleranz fördern - Kompetenz stärken“ nennen darf, kommt von Erfurt nach Forchheim angereist, um seine mehrfach ausgezeichneten Reime zum Besten zu geben.

„Wer hinter meinem Rücken über mich redet, hat lediglich meinen Arsch im Gesicht“, sagt Pascal Simon in augenzwinkernd-selbstbewusstem Ton. Seine Originalität darf der Ingolstädter am Samstag auch im Stadtpark unter Beweis stellen. Für „Steven“ wiederum ist der Auftritt in Forchheim beinahe ein Heimspiel. Darf man das von einem Nürnberger sagen? Was man auf jeden Fall darf, ist sich auf die Performance des preisgekrönten Wortakrobaten freuen.

Abgerundet wird das Reime-Fest von der Slam-Legende Wehwalt Koslovsky aus Düsseldorf, einem der profiliertesten Bühnendichter Deutschlands. Durch das Programm führt übrigens der Erlanger Slam-Lokalmatodor Felix Kaden.

Das fünfte „Stadtpark mit Musik“-Festival findet am Samstag, 20. August, ab 14 Uhr beim Springbrunnen (Le-Perreux-Park) statt. Der Eintritt ist frei.  

ppr

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim