Montag, 24.09.2018

|

Biwo: Schutz für die kleine Wiesent-Walberla-Welt

Bürgerinitiative freut sich über junge Mitglieder - 23.03.2018 12:00 Uhr

Das Bild zeigt Junge BIWO und Vorstände. © Kattenbeck


Der jugendliche Einsatz „für einen lebenswerten Landkreis ohne Ostspange“ freut den BIWO-Vorsitzenden Heinrich Kattenbeck sehr. Ein Treffen der Vorstandsmitglieder der Bürgerinitiative pro Wiesenttal ohne Ostspange (BIWO) war mit einem Dank verbunden an Gerhard Koch, Dunja Schütz, Uta Dix und Alfons Eger.

Die klare Wertvorstellung der Abteilung „Junge BIWO“(JB) nannte dann Ilja Eger: „Die große Welt können wir nicht ändern, aber unsere kleine Walberla-Wiesent-Welt müssen wir schützen“. Die Mitglieder kommen aus Gosberg (Ilja Eger, Kathrin Eger, Jan Wagner), aus Ebermannstadt (Max Hofmann), aus Weilersbach (Nikolas Hubert), aus Heiligenstadt (Annalena Igel), aus Gaiganz (Bastian König) und aus Wiesenthau (Maximilian und Johannes Zametzer). 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kirchehrenbach, Pinzberg, Leutenbach