Dienstag, 20.11.2018

|

Bürgerschießen: Fast 400 Eggolsheimer waren dabei

Matthias Nagel wird Bürgerschützenkönig - Besucherrekord - 03.08.2018 15:02 Uhr

Beim Bürgerschießen in Eggolsheim gab es eine Rekordbeteiligung. Links der 1. Vorsitzende des Schützenvereins Eintracht Eggolsheim, Jürgen Schwarzmann, in der Mitte der neue Bürgerschützenkönig Matthias Nagel (6. v. li.) © Foto: Mathias Erlwein


Vorsitzender Jürgen Schwarzmann und der Veranstalter zeigten sich höchst erfreut über den unerwartet hohen Zulauf. Auch wenn an manchen Schießtagen über 100 neue Teilnehmer ins Schützenheim kamen, lief die Organisation rund. Nach nur kurzer Wartezeit konnten alle Teilnehmer einen Schießstand auf der modernen, elektronischen Meyton-Schießanlage belegen.

Die Anlage ist vor einigen Jahren als eine der aktuellsten in der Umgebung eingeweiht worden, der Eggolsheimer Schützenverein ist gut für die Zukunft gerüstet. Am Stand selbst bekamen alle Teilnehmer vom Personal des Schützenvereins eine Einweisung in die Handhabung der vereinseigenen Luftgewehre.

Sitzend aufgelegt

Geschossen werden konnte dann sitzend aufgelegt, freistehend oder freistehend aufgelegt. Alle Teilnehmer erhielten mit der Einlage von nur drei Euro zehn Schuss, weiterer Nachkauf war mithilfe der modernen IT-Ausstattung und entsprechenden Verwaltungsprogrammen sogar im Schießstand möglich.

Diese Ausstattung ermöglichte auch, dass die Geschehnisse im Schießstand live per Beamer im Gastraum des Schützenheims verfolgt werden und Teamkameraden dort mitfiebern konnten. Einen besonderen Grund zum Feiern hatte dieses Jahr die Freiwillige Feuerwehr Unterstürmig. Sie sicherten sich den Preis der Meistbeteiligung, eine üppige Brotzeit für die insgesamt 85 Teilnehmer.

Zweiter bei der Höchstbeteiligung mit 78 Teilnehmern wurden die St.-Martin-Schützen, gefolgt von der Freiwilligen Feuerwehr Eggolsheim mit 64 Schützen. Ein besonderer Erfolg gelang der Gruppierung "Die Gang" bei der Mannschaftswertung. Sie sicherten sich Platz 1 mit einem Gesamtergebnis von unglaublichen 38,6-Teilern. Für das Mannschaftsergebnis werden die Teiler der besten zwei Schüsse der sechs besten Teilnehmer einer Gruppierung addiert. Dieses besondere Ergebnis gelang unter anderem deshalb, weil Hans-Jürgen Haas (0,0/2,0) und Christopher Haas (2,0/2,0) zusammen nur auf 6,0-Teiler kamen und damit schon ein Drittel der Mannschaftswertung einbrachten.

Insgesamt wurden während der gesamten sechs Schießtage zwei Schüsse mit 0,0-Teilern — also der perfekte Schuss — abgegeben. Neben Hans-Jürgen Haas gelang dieses Kunststück auch Stefan Lauer, der für die Freiwillige Feuerwehr Eggolsheim antrat.

Die "Kren-Kings" in Aktion

"Es ist toll, mit anzusehen, wie viele Leute aus der Bevölkerung Spaß an unserem Bürgerschießen und am Schießsport finden. Das dabei noch solche hervorragenden Ergebnisse erzielt werden, freut mich ganz besonders", so der 1. Schützenmeister der Eintracht-Schützen, Stefan Hartmann. Platz 2 der Mannschaftswertung ging mit insgesamt 95,1-Teilern an die Freiwillige Feuerwehr Eggolsheim um Starschütze Christopher Hubert. Der dritte Platz in der Mannschaftswertung wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Unterstürmig belegt, die mit insgesamt 104,7-Teilern ebenfalls ein Spitzenergebnis lieferte und der FFW Eggolsheim Konkurrenz machen konnte.

Neben den altbewährten Gruppierungen wie "Die Gang" und den beiden Feuerwehren Eggolsheim und Unterstürmig gab es beim Bürgerschießen auch neue Gruppierungen, wie die Gruppe "Revolverheld", die "Büg" oder auch die 2017 zum ersten Mal angetretene Gruppierung "Kren-Kings".

In der Einzelwertung sicherte sich Hans-Jürgen Haas den ersten Platz, gefolgt von Christopher Haas auf Platz zwei und Matthias Wrede mit insgesamt 4,2-Teilern auf dem dritten Platz. Alle drei schossen für die Gruppierung "Die Gang".

Maxi-Pizza sicher

Die Jugendlichen freuten sich auf die Bekanntgabe des "Jugend-Pizza-Königs". Alle unter 16 Jahren hatten hierbei die Möglichkeit, einen verdeckten Schuss kostenlos abzugeben. Hier gewann Nico Schulz mit 34,5-Teilern vor Christin Schick (131,1) und Katharina Schlund (131,7), die beide nur 0,6-Teiler auseinanderlagen. Nico konnte sich als Preis einen Maxi-Pizzagutschein sichern.

Im Anschluss wurde es bei der Bekanntgabe des Bürgerschützenkönigs spannend, denn die Ergebnisse fielen denkbar knapp aus. Bürgerschützenkönig wurde mit einem tollen Königsschuss von nur 18,3-Teilern Matthias Nagel, der damit am letzten Schießtag Konstantin Roppelt (19,9) auf den Platz des Vize-Bürgerschützenkönigs abdrängen konnte. Auf Platz drei des Bürgerschützenkönigs landete mit einem ähnlich guten Ergebnis Norbert Lieberth (27,0).

 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Eggolsheim