21°

Freitag, 21.09.2018

|

Die Wiesenttaler Musikanten feiern ihren 50.

Volksmusik-Fest im Kohlmannsgarten in Muggendorf - 21.07.2018 10:00 Uhr

Die Wiesenttaler Musikanten sind bekannt für ihre Volksmusik. © Paul Pöhlmann


Um 19 Uhr am Samstag, 21. Juli,  geht es im Vereinslokal, Gasthof "Kohlmannsgarten" los. Gründer der Volksmusikgruppe war 1968 Hans Huhn. Der "Huhns Hans" war schon vorher ein begeisterter Trachtler. So war er auch der Wiedergründungsvorstand des Heimatvereines Ende der 1940er.

Die weiteren Mitglieder — Kurt Friedrich (Bass), Heiner und Paul Pöhlmann (Mundharmonika), spielten die Stücke auswendig und mussten eben so lange üben bis sie’s konnten. Der erste, öffentliche Auftritt war im Juni 1968. Von nun an gestalteten die "Wiesenttaler" ihre Heimatabende musikalisch selber, nachdem vorher die Kapelle "Edelweiß" aus Wichsenstein aufgespielt hatte.

Die "Wiesenttaler Musikanten" formierten sich fortan immer wieder neu. Es kam Eberhard Hofmann (Zither) hinzu, der die Trachtenmusik allerdings nur bei den Heimabenden begleitete. Ralph Sebald (Bass), Frank Pöhlmann (Gitarre) und Robert Zehntner (Geige) traten der Musik 1978 bei. Kurzzeitig spielte auch Fritz Unglaub auf seinem Akkordeon mit. Herbert Schmied und Sohn Herbert Schmied waren viele Jahre mit Akkordeon und Bass das Rückgrat der Musik. Nach ihnen konnte Walter Zehntner gewonnen werden. Ihn überredete Sohn Robert.

Harry und Bruder Gerd Seybert führen seit 20 Jahren mit Akkordeon und Klarinette die Volksmusik an. Die Wiesenttaler Musikanten waren auf der ersten Schallplatte "Volksmusik aus der Fränkischen Schweiz" 1968 von Emil Händel mit zwei Stücken vertreten. Auch wirkten sie bei mehreren Hörfunk- und Fernsehsendungen mit wie: "Dalli-Dalli" mit Hans Rosenthal am Berliner Kudamm, "Bayern-Tour" mit Karolin Reiber, "Gute Fahrt und gute Reise", mit Hans-Heinz Hartkemper und "Bayern 1 unterwegs" mit Heiner Krämer.

 

dp

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Muggendorf