-4°

Mittwoch, 23.01.2019

|

Fränkische Schweiz: Film über die Wiesent im Fernsehen

Junge Filmemacherin folgt dem 78 Kilometer langen Fluss - 11.01.2019 20:00 Uhr

Tamara Link folgt der Wiesent von ihrer Quelle bis zur Mündung in die Regnitz in Forchheim. © Tamara Link


Die Fränkische Schweiz ist eines der bedeutendsten Tourismusgebiete Frankens, ja sogar Bayerns. Mitten durch das Herz der Fränkischen Schweiz schlängelt sich ein kleiner, eigentlich unbedeutender Wiesenfluss – die Wiesent. Sie entspringt bei Steinfeld , ist 78 km lang und mündet in Forchheim in die Regnitz. An vielen Stellen ist die Wiesent kaum einen Steinwurf breit.

Tamara Link ist ein Stadtkind. In der Fränkischen Schweiz war sie noch nie. Freunde haben ihr dieses Gebiet empfohlen, zum Abschalten, Entspannen, aber auch um vieles zu Entdecken. Die Wiesent hat sie sich als Ziel ausgesucht, weil der Fluss ein kleiner Geheimtipp ist. Es ist ein subjektiver Blick auf Bayern, eine Sicht, die nicht nur die Attraktionen der Region ins rechte Licht setzt, sondern auch zeigt, was hinter dieser berühmten Bilderbuchlandschaft steckt. Spektakuläre Kopter-Aufnahmen ermöglichen es dem Zuschauer, den Fluss nicht nur aus der Sicht der Wanderin zu erleben, sondern auch von oben, einen Blick auf den Verlauf und den Wandel des Flusses zu bekommen.

Bilderstrecke zum Thema

Atemberaubende Schönheiten: Die Fränkische Schweiz von oben

Aus bis zu 2.500 Metern Höhe blickte Tom Schneider, Fotograf aus Ebermannstadt, bei einer Fahrt mit einem Heißluftballon auf Dörfer, Natur und wunderschöne Ecken der Fränkischen Schweiz und des Landkreises Forchheim.


Einen offiziellen Wiesent-Wanderweg gibt es zwar nicht, aber Tamara Link bleibt trotzdem so oft es geht dran an der Wiesent.  Hinter jeder Biegung, hinter jeder Kurve der Wiesent entdeckt die Wanderin Neues und sie findet unzählige Gründe, um stehen zu bleiben, zum Schauen und Staunen und um sich mit den Menschen, die hier leben, zu unterhalten.  

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Wiesenttal