Freitag, 22.09. - 12:00 Uhr

|

Frittenfett machte Straße spiegelglatt: Behinderungen auf A73

Aufwändige Reinigung zwischen Forchheim und Nürnberg - 27.10.2015 11:04 Uhr

Das Reinigungsfahrzeug hatte eine breite Spur auf der Fahrbahn zu bearbeiten. © Roland Huber


Der Entsorger kam mitten in der Nacht zum Dienstag im Forchheimer Süden beim Kersbacher Kreuz an. Der 39-jährige Fahrer, der schon mehrere Schnellrestaurants auf seiner Tour abgeklappert hatte, pumpte das gebrauchte Frittieröl in einen 1000 Liter fassenden Tank und machte sich auf den Rückweg nach Nürnberg. Weil die Autobahn-Auffahrt Forchheim-Süd gesperrt ist nahm der Lkw die Route über den Kreisverkehr beim Obi-Baumarkt und anschließend über die alte B 4 bis zur Auffahrt Baiersdorf-Nord.

Erst in Nürnberg, im Bereich Jansen-Brücke, so berichtet die Polizei, fiel einer Streife der undichte Transport auf. Die Beamten hielten den Lkw auf und nachdem sie sich über die genommene Route informiert hatten, verständigten sie sämtliche anliegenden Polizeidienststellen. Das war gegen halb drei Uhr in der Nacht. Bis dorthin hatte der Lkw bereits 800 Liter Fett verloren.

Die Forchheimer Feuerwehr, so erklärt Stadtbrandinspektor Jürgen Mittermeier, konnte mit ihren herkömmlichen Ölbindemitteln gegen das Altfett nicht viel ausrichten. Deswegen wurde eine Spezialfirma alarmiert. Die Reinigung der Fahrbahn ist so aufwändig und langwierig, dass der Berufsverkehr am Dienstagmorgen davon erheblich beeinträchtigt wurde. Durch die Sperrung der Auffahrt Forchheim-Süd stecken die Autopendler derzeit sowieso auf der alten B 4 morgens im Stau.

Allein die Reinigung der Fahrbahn beim Obi-Kreisel, erklärte Jürgen Mittermeier, dauerte mindestens zwei Stunden. Der eigentlich recht schmale Fettstreifen wurde von den Autos auf eine Breite von 30 Zentimetern bis zu einem Meter vergrößert. So erhöhte sich auch die Gefahr, dass die Reifen nicht mehr haften, erheblich.

Bei der Reinigung wird zuerst ein Lösungsmittel auf die Fettstellen gesprüht. Anschließend wird die verunreinigte Fahrbahn mit Bürsten gereinigt. Dann müssen die Rückstände wieder aufgenommen werden. Das dauert. Für den heutigen Dienstag rechnen Polizei und Feuerwehr, dass die Straßenverbindung Forchheim-Süd Richtung Baiersdorf erst wieder gegen Mittag komplett freigegeben werden kann. 

ULRICH GRASER

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Forchheim, Nürnberg