10°

Sonntag, 26.03. - 13:03 Uhr

|

Germanen sind wieder am Ball

FC hat ein Team auf die Beine gestellt und wird zur neuen Saison in der A-Klasse spielen - 02.06.2010

Der stellvertretende Abteilungsleiter des FC Germania, Alexander Hitzler (30), derzeit noch Spieler beim ASV Sassanfahrt (Kreisklasse), wird neuer Spielertrainer. Abteilungsleiter und Interimstrainer Andreas Tschorn (30) fungiert künftig als Co-Trainer. Martina Voormeer (38) steht der Truppe als Betreuerin zur Verfügung. Ein weiterer Co-Trainer soll in Kürze den Betreuerstab vervollständigen.

Hitzler, Tschorn und die Spieler werden zum Nulltarif wirken. Seit dem Rückzug vom Liga-Spielbetrieb am 26. Februar diesen Jahres haben sich der Germania mit Sebastian Jänisch (20, zuletzt DJK-TSV Kersbach), Florian Rammler (21, zuletzt VfB Forchheim 1861), Christian Seeger (28, zuletzt ATSV Forchheim) und Andreas Zapf (26, zuletzt TSV Hemhofen) vier Spieler angeschlossen. Michael Wölfel verließ den Verein in Richtung ATSV Forchheim.

Zur neuen Saison erwartet der älteste Fußballverein im Landkreis einige frühere Germania-Kicker wieder in seiner Mitte, heißt es in der Mitteilung.

Germania Forchheim war bundesweit in die Schlagzeilen geraten, als dem Verein Spieler und damit auch die Spiele reihenweise verloren gingen.

Das erste Testspiel findet am Sonntag, 13. Juni, um 16 Uhr gegen den TSV Drügendorf-Tiefenstürmig auf dem Platz des FC Germania statt. 

Seite drucken

Seite versenden