Montag, 19.11.2018

|

Geschafft! NN-Wanderreporter erreicht heute Forchheim

Abschlussevent mit vielen wandernden Redakteuren auf dem Paradeplatz - 07.09.2018 11:23 Uhr

Die Wanderreporter 2018: Einige von ihnen werden am Freitag beim Finale dabei sein. © Stefan Hippel


Es war noch heißester Sommer, als NN-Wanderreporterin Eva Sünderhauf mit Wasser, Stift und Block, Smartphone, Laptop und Selfie-Stick bewaffnet loszog, um das Forchheimer Annafest kennenzulernen. Es war der Ausgangspunkt der ersten Tagestour, die sie später in das idyllische Wiesenttal und Effeltrich führte. Ab Vestenbergsgreuth übernahm Birgit Heidingsfelder den Wanderstab, mit dem sie sich bis nach Sugenheim durchschlug.

NN–Chefredakteur Michael Husarek entdeckte zu Fuß anschließend die Gegend um Ipsheim und Linden. Melanie Kunze führte der Wanderweg vom Markt Erlbach über vier Tage nach Oberasbach, Bernd Kraemer übernahm die Etappe von Wolkersdorf bis Absberg.

Dem südlichsten Punkt der Wanderreise näherte sich Benjamin Huck von Pleinfeld aus über Heideck nach Hilpoltstein. Dort wurde er von Eduard Weigert in Empfang genommen, der sich auf nach Neumarkt und zum Etappenziel Altdorf machte. Claudia Freilinger zog die Hersbrucker Schweiz in den Bann: Ihr Weg führte zunächst nach Pommelsbrunn, Hersbruck und Lauf, Martin Müller übernahm die Strecke über Eckental, Plech und später Neuhaus. NN–Chefredakteur Alexander Jungkunz hat im Regen Auerbach und Pegnitz erkundet.

Bilderstrecke zum Thema

Schneller als sein Schatten: NN-Wanderreporter Jo düst nach Leutzdorf

Auch auf der 38. Etappe von Pottenstein nach Leutzdorf nahm Jo Seuß, unser letzter Wanderreporter im Jahr 2018, etliche Impressionen mit: Von riesigen Felsen über blaue Telefonzellen bis hin zu empfindlichen Wachsfiguren wie bei Madam Tussauds.


Und dann war es nur noch einer: Jo Seuß. Sonst im Stadtanzeiger unterwegs, startete er am Dienstag in Pottenstein in die letzte Etappe 2018 und schlängelt sich gerade durch das Wiesenttal über Gößweinstein und später Pretzfeld zurück nach Forchheim.

Auf dem Paradeplatz haben NN–Leser am Freitag, 16 Uhr, die Chance, viele der Wanderreporter einmal im persönlichen Gespräch kennenzulernen. Jo Seuß wird dort auf einem Wanderreporter-blauen Teppich symbolisch ins Ziel einlaufen.

Nicht nur der ein oder andere Wandertipp könnte für NN–Leser dabei abfallen: Der Tourismusverband Franken, Unterstützer der Aktion, lädt von 16 bis 17 Uhr zu einem Info-Stand mit Tipps rund um fränkische Wanderwege ein. Alle Wege, Videos und Bilder der Wanderreporter finden Sie hier.

Bilderstrecke zum Thema

Atemberaubende Schönheiten: Die Fränkische Schweiz von oben

Aus bis zu 2.500 Metern Höhe blickte Tom Schneider, Fotograf aus Ebermannstadt, bei einer Fahrt mit einem Heißluftballon auf Dörfer, Natur und wunderschöne Ecken der Fränkischen Schweiz und des Landkreises Forchheim.


 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim, Gößweinstein