Samstag, 17.11.2018

|

Gräfenberg: 40 Jahre Lehrer-Dasein gehen zu Ende

Hans-Peter Reck wurde an der Mittelschule Gräfenberg verabschiedet - 28.07.2018 10:00 Uhr

Ex-Konrektor Georg Schmitt, 2. Schulleiterin Barbara Oppolzer, Hans-Peter Reck, Schulleiterin Petra Meyer (v. li.). © Foto: Rolf Riedel


Kaum ein Transparent, Plakat, auch außerhalb der Schule, das nicht von ihm, dem begeisterten Kunstpädagogen Hans-Peter Reck, stammt. Generationen von Schülern an der Mittelschule Gräfenberg erlebten ihn als kreativen Gestalter des Unterrichts.

Außerhalb der Schule war er den Kommunalpolitikern ein wichtiger Partner. Er gestaltete die Blätter in den goldenen Büchern, wenn ein Ehrengast bevorstand, um sich darin einzutragen. Bei den Altstadtfreunden ist er 2.Vorsitzender und inszeniert Führungen durch die Gräfenberger Altstadt.

Das Lehrerkollegium der Mittelschule gestaltete ihm nun einen hochverdienten Abschied aus dem Schuldienst. Von der Realschule war Schulleiterin Gertraud Eismann gekommen, um ein Zeichen für die Verbundenheit, auch mit dieser Schule zu setzen.

Die besondere Beziehung zur Realschule hatte Hans-Peter Reck aber auch deswegen, weil er dort seine Frau Irmi kennen lernte, die ebenfalls viele Jahrzehnte dort als Musikpädagogin engagiert war. Schulleitern Petra Meyer, die seit sie 1999 an die Schule kam, mit Reck zusammen arbeitete, hat ihm ein "Ruhestandszeugnis" ausgestellt.

Sie attestierte ihm darin, dass er stets hoch motiviert und kreativ seinen Unterricht gestaltete, dass er stets zielorientiert war und seine Schüler immer "im Griff" hatte und wenn es notwendig wurde, auch seine Stimme erheben konnte. Als unwiederbringlich für das Kollegium dürfte seine Fähigkeit gewesen sein, Feste zu organisieren und Ausflüge zu gestalten. Sie lobte sein soziales und kollegiales Engagement und seinen gesunden Humor.

Auch Barbara Oppolzer, die stellvertretende Schulleiterin, fand nur lobende Worte. Eigens zur Verabschiedung war auch Ruheständler Georg Schmitt aus Neunkirchen gekommen, der viele lange Jahre als Konrektor Hans Peter Reck begleitete.

Reck hatte in seinen Jahren viele Schulleiter erlebt, von den letzten waren es die Herren Fiedler, Barth, Kuon und Gruszka. Der Lehrerchor gestaltete die Verabschiedung musikalisch mit Liedbeiträgen, bei denen die Texte auf den Ruheständler abgestimmt waren. Ein ein eigens gebildetes Blechbläserensemble entbot musikalische Glück- und Segenswünsche. Landrat Hermann Ulm ließ an seinen ehemaligen Kollegen die besten Glückwünsche übermitteln. In einer von Georg Schmitt und Werner Hammerand zusammengestellten Präsentation wurde an die Anfänge bis in die Gegenwart erinnert. 

ROLF RIEDEL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gräfenberg