Montag, 12.11.2018

|

Hallerndorf investiert in Straßen

Radweg zum Kreuzberg wird verkehrssicherer gemacht - 10.06.2018 10:26 Uhr

Straße bei Hallerndorf. © Sylvia Hubele


Die durch Lkw-Verkehr stark beanspruchte und marode Straße soll gemeinsam mit der Gemeinde Adelsdorf verbessert werden. Dabei wird der Bereich zwischen der Gemarkungsgrenze und der Zufahrt zum Sandabbaugebiet Daigfuss über das Kernwegeprogramm bezuschusst und im Vollausbau saniert. Der Rest der Straße wird mit einer neuen Deckschicht versehen. Die Gemeinde Adelsdorf saniert ihren Teilabschnitt von der Zufahrt der Laufer Mühle über die Verbindungsstraße nach Lauf und weiter bis Aisch. Für die gesamte Baumaßnahme werden die Kosten auf 204 000 Euro geschätzt, von denen der Hallerndorfer Anteil für den Vollausbau 33 446 Euro und für die Deckensanierung 88 329 Euro beträgt.

Damit Fußgänger und Radfahrer den Kreuzberg künftig sicherer erreichen können, beschloss der Gemeinderat den Ausbau eines bisher unbefestigten Feld- und Waldweges zwischen dem Hochbehälter Stiebarlimbach und dem Kreuzberg. Der Auftrag ging an die Firma Rädlinger aus Selbitz für 15 000 Euro.

Die Verwaltung erhält von Bürgern häufig Hinweise auf Schlaglöcher, Schäden in Entwässerungsrinnen oder Risse in Gemeindestraßen und Radwegen. Der Gemeinderat stellte deshalb 63 000 Euro zur Behebung im Haushalt zur Verfügung.

Vor zwei Jahren hatte der Gemeinderat beschlossen, das Blockheizkraftwerk im Hallerndorfer Rathaus instand setzen zu lassen. Im Februar legte SenerTec Center Mainburg einen Entwurf für einen Instandhaltungsvertrag vor. Diesem stimmte der Gemeinderat zu. Der Vertrag endet nach fünf Jahren, spätestens nach 80 000 Betriebsstunden. Die Kosten pro Wartungsintervall betragen 1205 Euro. 

SYLVIA HUBELE

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hallerndorf