20°

Mittwoch, 19.09.2018

|

zum Thema

In Pottenstein feiert ganz Oberfranken die Volksmusik

Oberfränkisches Volksmusikfest in der Altstadt - Straßensperrungen berücksichtigen - 06.09.2018 10:47 Uhr

In der Pottensteiner Altstadt findet am Sonntag das Oberfränkische Volksmusikfest statt. © Tourismusbüro Pottenstein


Die ganze Altstadt wird am Sonntag, 9. September ab 13.30 Uhr zur Volksmusik – Open Air - Bühne. An neun Standorten geben zahlreiche oberfränkische Volksmusik-Gruppen eine Kostprobe oberfränkischer Volksmusiktradition.

Folgende Gruppen sind beteiligt: Fränkische Volksmusikanten Bischberg (Marktplatz), Norbert Lodes und seine Juramusikanten (Brauerei Mager), Hix Tradimix (Brauerei Hufeisen), Die Gschrubbdn (Bürgerhausplatz), Freies Fränkisches Bierorchester (Bruckmayers Biergarten), Rotmain-Trio (Kellerschänke), Helmut Spörl (Gasthof Haberberger)Vielsaitig (SeniVita-Wohnheim) sowie die Mundartpoeten Edeltraud Gahn und Betram Popp, die in der gesamten Altstadt unterwegs sind. Die Pottensteiner Gastronomie versorgt die Gäste.

Parkmöglichkeiten am Ortsrand

Die Stadt weist darauf hin, dass die Hauptstraße in der Zeit von 12 Uhr bis 24 Uhr für den Verkehr gesperrt ist. Die Umleitung ist ausgeschildert und erfolgt im Innerortsbereich über die Straße „Am Stadtgraben“. Parkmöglichkeiten stehen am Ortsrand Pottensteins zur Verfügung, zum Beispiel auf dem Wanderparkplatz im Weihersbachtal an der B 470 (gegenüber der Tankstelle), auf dem Wanderparkplatz im Mariental oder auf dem Großparkplatz am Schöngrundsee.“

Bilderstrecke zum Thema

Atemberaubende Schönheiten: Die Fränkische Schweiz von oben

Aus bis zu 2.500 Metern Höhe blickte Tom Schneider, Fotograf aus Ebermannstadt, bei einer Fahrt mit einem Heißluftballon auf Dörfer, Natur und wunderschöne Ecken der Fränkischen Schweiz und des Landkreises Forchheim.


Bilderstrecke zum Thema

Wanderreporter Jo lässt kein Selfie aus: Weg nach Pottenstein voller Erlebnisse

Jo Seuß ist der letzte Wanderreporter im Jahr 2018. Mit einem Lächeln im Gesicht löste er Vorgänger Alexander Jungkunz ab und wanderte von Pegnitz nach Pottenstein. Auf seinem Weg traf er zwei Frauen aus Taiwan, erklomm die 150 Stufen hohe Himmelsleiter und genoss am Ziel ein wohlverdientes Eis.


 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gößweinstein