Samstag, 17.11.2018

|

In Reifenberg und Weigelshofen bleiben die Bierkrüge leer

Reifenberger Keller und Schwarzer Keller sind geschlossen - 18.04.2018 11:00 Uhr

Was gibt es Schöneres als Bier und Brotzeit unter freiem Himmel? In Reifenberg bleiben heuer die Bierkrüge leer. © Patrick Schroll


Urkundlich erstmals im Jahr 1887 erwähnt, ist der Reifenberger-Keller in Familienbesitz. Vier Jahre lang hat die Eigentümerin den Keller selbst betrieben, persönliche Gründe, auf die die Eigentümerin nicht näher eingehen wollte, zwängen sie nun zu dem Schritt, hieß es auf Nachfrage.

Bereits das dritte Jahr in Folge hat der „Schwarze Keller“ in Weigelshofen geschlossen. „Wir finden keinen Pächter“, klagt Elisabeth Pfister, Geschäftsführerin des Brauereigasthofs, deren Familie der Keller gehört. Nicht nur, dass das Kellergeschäft wetterabhängig sei, auch die Arbeit am Abend und am Wochenende schrecke viele ab, so Pfister. Der Keller habe überdies weder einen eigenen Strom- noch einen Wasseranschluss.

Bilderstrecke zum Thema

Atemberaubende Schönheiten: Die Fränkische Schweiz von oben

Aus bis zu 2.500 Metern Höhe blickte Tom Schneider, Fotograf aus Ebermannstadt, bei einer Fahrt mit einem Heißluftballon auf Dörfer, Natur und wunderschöne Ecken der Fränkischen Schweiz und des Landkreises Forchheim.


 

Birgit Herrnleben Nordbayerische Nachrichten Forchheim E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Reifenberg, Weigelshofen