Mittwoch, 24.01. - 10:37 Uhr

|

Kirchehrenbach: Jugend-FFW ist bei Mädchen beliebt

Nachwuchs hat 2017 über 1000 Stunden abgeleistet - Spenden gesammelt - 27.12.2017 20:00 Uhr

(von links): Kassenprüfer Sebastian Gebhard, Kassier Leonie Bächer, Kassenprüfer Felix Hack, stellvertretende Jugendsprecherin Luisa Prell, Kleiderwartin Isabella Pieger, Jugendsprecherin Svenja Bächer und Schriftführerin Milane Zapf. © smü/Feuerwehr Kirchehrenbach


13 Jugendliche engagieren sich derzeit in der Nachwuchstruppe, die Mehrheit unter ihnen sind Mädchen. Im sozialen Bereich zählte Jugendsprecherin Svenja Bächer bei der Jahreshauptversammlung die Christbaum-Sammelaktion auf. 1000 Euro gingen dabei an den Caritas-Verein.

In seinem Rückblick listete Jugendwart Matthias Weiß 39 Übungen auf, das entspricht mehr als 1000 Stunden. Die Gruppe nahm an der Jugendflamme in Schloss Thurn, der Jugendolympiade und an einen Wissenstest teil. Außerdem veranstalteten sie eine 24 Stunden-Übung, einen sogenannten Berufsfeuerwehrtag.

Svenja Bächer bleibt Jugendsprecherin

Einen Austritt und einen Übertritt zu den erwachsenen Einsatzkräften gab es heuer. Bei den Vorstandswahlen hat Svenja Bächer erneut das Vertrauen ausgesprochen bekommen. Sie bleibt Jugendsprecherin, ihre neue Stellvertreterin ist Luisa Prell, neue Schriftführerin ist Milane Zapf, die Kasse wird künftig von Leonie Bächer verwaltet, geprüft wird sie von Sebastian Gebhard und Felix Hack.

Neu ist die Funktion des Bekleidungswartes, der die Jugendwarte bei der Verwaltung von Schutzkleidung und -ausrüstung der 12- bis 17-Jährigen unterstützen soll. Diese Funktion nimmt künftig Isabella Pieger wahr. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kirchehrenbach