17°

Freitag, 19.10.2018

|

Krippenausstellung zwischen Alpen und Orient in Effeltrich

35 Weihnachtskrippen locken zur Ausstellung - Von Moos und Rinden - 09.12.2017 08:00 Uhr

Schafe und Kamele begleiten die Heiligen Drei Könige bei ihrem Besuch, orientalische Stilelemente inklusive.


Die Ausstellung vin bereits zum 26. Mal statt. Organisiert hat sie der Vorsitzende des Krippenvereins Herbert Lodes aus Hetzles und Heinz Fürst aus Effeltrich. Der Aufbau hat eine Woche gedauert und war nur mit einigen freiwilligen Helfern möglich.

Die ausgestellten 35 Krippen, die überwiegend aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts stammen, gehören größtenteils Privatsammlern aus der Region, die ihre Schätze für die Ausstellung zur Verfügung stellen. Eine kleinere Anzahl, geschenkte oder bei Wohnungsauflösungen erworbene Krippen, sind im Besitz des Vereins.

Die Vielfalt der ausgestellten Krippen ist erstaunlich: Man findet eine aus hellem Holz geschnitzte Kastenkrippe aus dem Erzgebirge, Weihnachtskrippen aus dem Frankenland, Tirol, bis hin zum Orient, aus Afrika und Südamerika.

Die Figuren sind vollplastisch geformt aus Ton oder Gips, Pappmaché oder Wachs, stark farbig oder eher pastellfarben, mit oder ohne bewegliche Gliedmaßen; oder aber sie sind plan bemalte Laubsägearbeiten aus Zigarrenkisten wie beispielsweise bei der Arme-Leute-Krippe aus den 1920er Jahren.

In all diesen bildlichen, sehr detailreichen Darstellungen des Weihnachtsgeschehens sind jeweils verschiedene Szenen miteinander kombiniert und in unterschiedliche Landschaften eingebettet. Da gibt es die Poxdorfer Heimatkrippe oder Krippen im hölzernen Stall in alpenländischer Umgebung, Krippen mit südländischen Einsprengseln wie klassischen Ruinen oder solche mit orientalischen Stilelementen wie Palmen und Kuppelgebäuden mit Elefanten und Kamelen als Reittiere.

Geschmücktes Märchen

Wer sich auf eine Entdeckungsreise ins Reich der Krippen begeben will, muss in den zweiten Stock des Rathauses hinaufsteigen. Dort hat sich der nüchterne Ratssaal, tannengeschmücktes Weihnachtsmärchen verwandelt. Nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene werden bezaubert sein und die altvertraute Geschichte mit neuen Augen sehen.

Die Krippenausstellung ist am 9. Dezember von 15 bis 18.30 Uhr, am 10. Dezember von 10 bis 18.30 Uhr, am 16.12. von 14 bis 18 Uhr und am 17.12. von 10 bis 18.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Freiwillige Spenden sind willkommen; sie werden sozialen Zwecken zugeführt.  

DAGMAR NIEMANN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Effeltrich