Samstag, 17.11.2018

|

Neues aus dem Wildpark Hundshaupten

Winterzeit für Bauarbeiten genutzt: Verbesserter Zugang - 04.02.2018 10:00 Uhr

Um Ostern herum sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Derzeit wird im Wildpark Hundshaupten an einem barrierefreien Zugang gebaut. © Foto: Landratsamt


Aktuell wird beim Wildpark Hundshaupten ein neuer, barrierefreier Zugangsweg mit geringerem Gefälle vom Parkplatz zum Kassenhaus gebaut.

Bilderstrecke zum Thema

Baby-Tiere posieren im Wildpark Hundshaupten

Wiesent, Zwergziege und Warzenenten: Der Wildpark Hundshaupten, ganz in der Nähe von Egloffstein gelegen, beheimatet jede Menge Tiere. Die einen wohnen schon einige Jahre dort, die anderen haben erst vor wenigen Wochen das Licht der Welt erblickt. Die Redaktion der Nordbayerischen Nachrichten hat sich in den Gehegen umgeschaut.


Um das geringere Gefälle zu erreichen wird der Weg um zirka 30 Meter in Richtung Straße verlängert. Am Hang wird ein neuer Blühfleck, das heißt, eine blühende Wiese mit Nutzen für Insekten, entstehen. Aus dem Kommunalinvestitionsprogramm gibt es Zuschüsse dafür.

Ungefähr bis Ostern werden die Bauarbeiten dauern. Während dieser Zeit ist der Zugang teilweise nur über unbefestigte Wege möglich. Ab dem 1. März ist der Wildpark wieder von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Bilderstrecke zum Thema

Wo die wilden Tiere wohnen: Der Wildpark Hundshaupten

Da wo sich Luchs, Hängebauchschwein, Zwergziege und Co. guten Tag sagen: Der Wildpark Hundshaupten bei Egloffstein in der Fränkischen Schweiz zeigt sich gerade im Spätherbst von einer seiner schönsten Seiten.


Seit 2016 leitet Daniel Schäffer den Wildpark Hundshaupten. Er ist Tierarzt und hat zuvor in München gearbeitet. Wie er sich den Wildpark der Zukunft vorstellt hat er den NN hier erzählt. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hundshaupten