Freitag, 28.04. - 04:22 Uhr

|

Rauchschinken und Abschiede

Konrad Leisner ist jetzt Ehrenkommandant der Feuerwehr Unterleinleiter - 31.01.2017 17:54 Uhr

Die Freiwillige Feuerwehr Unterleinleiter hat einen neuen Kommandanten: Christian Eberlein folgt Konrad Leisner in der Führung.

Die Freiwillige Feuerwehr Unterleinleiter hat einen neuen Kommandanten: Christian Eberlein folgt Konrad Leisner in der Führung. © Marquard Och


Für Ladarer Verhältnisse eher schwach, eröffnete Bürgermeister Gerhard Riediger die Versammlung. Sein Dank galt den 47 Aktiven und deren Familienangehörigen. Im Tätigkeitsbericht 2016 zeichnete der scheidende Kommandant Konrad Leisner sechs Brandeinsätze, fünf Verkehrsabsperrungen und natürlich die Mitwirkung am Ferienprogramm nach. Ab 1988 Zweiter Kommandant und seit dem Jahr 2000 in der Führungsfunktion, wünschte Leisner mit doch bewegter Stimme den Nachfolgern im Amt die selbst erfahrene Unterstützung.

Die besondere Wertschätzung Leisners brachten die Verwaltungsräte zum Ausdruck. „Deinen Entschluss aufzuhören respektieren wir im Verein, Du warst die treibende Kraft, ich schätze dich sehr“, unterstrich der Vorsitzende Gerhard Riediger. Kassier Stefan Stern erinnerte sich, wenn es nach Sponsorenwerbungen des Kommandanten „in der Kasse klingelte“.

Strenger Führungsstil

„Dein Führungsstil war sehr streng, aber Dank deiner Menschenkenntnis zeigtest Du auch immer wieder Verständnis für unsere Fehler“, bemerkte in seinem Rückblick als Gruppenführer der inzwischen 2. Vereinsvorsitzende, Hans Löw.

„Im Durchschnitt beteiligten sich zwölf Aktive an den 15 Einweisungen für das neue Löschfahrzeug 10, dazu stelle die Wehr (mit zwei aus Dürrbrunn) 15 Atemschutzträger machte Ausbilder Johannes Gebhard deutlich. Die intensive Jugendarbeit zusammen mit Oberfellendorf und Wüstenstein stellte Kreisbrandmeister Roland Brütting in seinem Grußwort heraus, Inspektor Wolfgang Wunner sah im Doppelamt des Bürgermeisters und Wehrvorsitzenden Riediger eine vorteilhafte Konstellation.

Im Anschluss galt dem nach schwerer Krankheit verstorbenem Fritz Trautner ein ehrendes Gedenken. Gut angenommen waren die Veranstaltungen — positiv fiel so der Kassenbericht von Sebastian Stern aus. Die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft folgte. Im geselligen Teil kam wie immer der bestgewürzte Räucherschinken von Konrad Leisner auf die Tische: Die Köstlichkeit möge auch in Zukunft nicht fehlen, wünschte der Vorsitzende. 

MARQUARD OCH

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.