Donnerstag, 21.03.2019

|

Reichsbürger-Alarm in Hallerndorf: Bürger unter Polizeischutz

Erste Maßnahmen ergriffen - Zuvor Vorfälle in Forchheim - 07.11.2016 12:27 Uhr

So genannte "Reichsbürger" lehnen alles ab, was mit der Bundesrepublik zu tun hat. © dpa


"Ja es laufen derzeit polizeiliche Maßnahmen gegen einen Reichsbürger", so Anne Höfer, Sprecherin des Polizeipräsidiums Oberfranken, auf Anfrage der Nordbayerischen Nachrichten Forchheim. Und sie fügt hinzu: "Es sind auch Maßnahmen zum Schutz bedrohter Personen ergriffen worden." Weitere Auskünfte könne sie zum jetzigen Zeitpunkt nicht geben.

Von dem Vorfall ist Hallerndorfs Bürgermeister Torsten Gunselmann im Urlaub überrascht worden. Er wisse weder um welche Person es sich handele noch um welchen Ort, so Gunselmann gegenüber den NN. Er sei selbst gespannt, was bei der Sache rauskommen werde. Die Gemeinde selbst sieht er nicht in der Pflicht nachzuforschen: "Das ist keine Angelegenheit der Gemeinde zu recherchieren."

Verschärftes Vorgehen

Seit ein Reichsbürger in Georgensgmünd vor kurzem einen Polizeibeamten erschoss und drei weitere verletzte hat, geht das Bayerische Innenministerium verschärft gegen "Reichsbürger" vor. Auch in anderen Bundesländer sind sie ins Visier von Justiz und Polizei geraten.

Spezialeinsatzkräfte haben Ende Oktober einen Mann an der Jet-Tankstelle an der Bamberger Straße in Forchheim festgenommen. Die Festnahme war Teil eines Großeinsatzes, der im Zusammenhang mit der Gewalttat in Georgensgmünd steht.

Ein SEK-Einsatz fand damals unter anderem auch in der Lichteneiche statt. In einer Doppelhaushälfte suchte die Polizei nach Beweismitteln im Fall des Täters aus Georgensgmünd. Das Wohnmobil mit Forchheimer Kennzeichen, das an einer Tankstelle in der Stadt durchsucht wurde, war in den vergangenen Monaten immer wieder mehrere Tage vor dem Anwesen in der Lichteneiche gesehen worden.

Die Sichtweisen der "Reichsbürger"

Polizisten und Verfassungsschützer betrachten die Reichsbürgerbewegung inzwischen nicht mehr als Sammelbecken harmloser Spinner.

Bilderstrecke zum Thema

BRD-GmbH & Co.: Das krude Weltbild der Reichsbürger

Die Bundesrepublik Deutschland, so wie wir sie kennen, ist kein souveräner Staat und existiert eigentlich überhaupt nicht - das ist die Sichtweise der Reichsbürger. Doch um was genau geht es eigentlich bei dieser Verschwörungstheorie? Hier kommt einen Analyse!


Die Anhänger dieser Ideologie sind überzeugt, dass das Deutsche Reich noch immer existiere, denn die Bundesrepublik sei kein legitimer Rechtsnachfolger; Deutschland habe auch nie vor den Alliierten kapituliert, sondern nur einen Waffenstillstand geschlossen und sei bis heute von den Siegermächten des Zweiten Weltkrieges besetzt.

Die Bundesrepublik ist in ihren Augen lediglich eine GmbH, um das Land zu verwalten und seine Bürger auszubeuten. Die Anhänger schließen daraus: Sie seien noch immer Bürger des Deutschen Reiches, wahlweise in den Grenzen von 1871 oder 1937. 

hjs

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hallerndorf