13°

Samstag, 22.09.2018

|

Schlammersdorf: Seit 125 Jahren garantiert FFW Sicherheit

Schlammersdorfer Wehrgründung geht auf Monarchie zurück — Jubiläum am Wochenende wird groß gefeiert - 22.06.2018 10:00 Uhr

Das schmucke Feuerwehrgerätehaus der FFW Schlammersdorf verfügt mit dem neuen Anbau, rechts, über genügend Platz für alle Bedürfnisse der Feuerwehrleute. © Foto: Mathias Erlwein


Der Festkommers mit Ehrungen beginnt um 19 Uhr. Er wird vom Musikverein Pautzfeld musikalisch umrahmt.

Am Samstag dürfen sich die Kinder freuen, die Fest-Organisation hat für sie im Rahmen des fünften Gemeindefeuerwehrtages der Gemeinde Hallerndorf von 14 bis 17 Uhr einen Kindertag auf die Beine gestellt. Die kleinen Besucher können sich auf einer Spielstraße rund um das Thema Feuerwehr austoben, sich schminken lassen oder die Bastelecke nutzen.

Am Abend spielt die Partyband "Dochrinna" ab 19 Uhr auf. Der Sonntag beginnt mit einem Kirchenzug und anschließendem Festgottesdienst in der Filialkirche Kreuzerhöhung Schlammersdorf. Ab 11 Uhr gibt es Mittagstisch im Festzelt. Einer der Höhepunkte des Jubiläums wird der große Umzug am Sonntagnachmittag ab 14 Uhr mit über 40 teilnehmenden Gruppen und Vereinen sein. Zum Ausklang des Festes spielen die Trunstadter Musikanten auf.

Mit königlichem Segen

Die Freiwillige Feuerwehr Schlammersdorf hat 126 Mitglieder, 26 davon sind im aktiven Dienst. Das erste Dokument im Dienstbuch der Jubelwehr trägt das Datum vom 24.09.1893 und wurde vom königlichen Bezirksamt in Forchheim unterzeichnet. Laut Aufzeichnung leisteten 44 Männer aktiven Dienst in der Feuerwehr.

Zur ersten Vereinsführung gehörten Vorsitzender Johann Nagengast (Metzger), Kommandant Georg Neudecker (Korbmacher), Adjutant Johann Ochs (Maurer) und Schriftführer Johann Nagengast (Bauer). Die übrigen Feuerwehrleute waren Signalist und Steiger sowie Spritzenmannschaft.

Die erste Leistungsgruppe der Schlammersdorfer Wehr 1968 mit Kreisbrandrat Strian, Kreisbrandmeister Kupfer, Kreisbrandinspektor Gügel. Vorn: Heinz Neudecker, Leo Utzmann, Georg Seuberth, Erich Backof, Reinhold Schuberth. Hinten Erich Witzgall, Ludwig Hausner, Reinhard Lunz und Erich Sauer. © Repro: Erlwein


Wichtige Persönlichkeiten aus der jüngeren Vergangenheit waren Kommandant Ludwig Geiger und Balthasar Neudecker. Sie übernahmen ihre Ämter in den 1960er Jahren.

Im Herbst 1988 wurde mit dem Bau des Feuerwehrgerätehauses begonnen. Die Feier zum 100-jährigen Bestehen der FFW Schlammersdorf 1993 wurde zum größten Fest des Ortes, das bisher gefeiert worden war. 1997 übernahm man das knapp 20 Jahre alte Tragkraftspritzenfahrzeug von der Nachbarwehr aus Pautzfeld, im Juni 2004 gab es ein neues Feuerwehrauto. Vorsitzender Thomas Sawinsky, wurde 2007 in sein Amt gewählt. Unter anderem stellte er die Veranstaltungen "Comedy im Aischgrund" auf die Beine. 2017 erfolgte der Anbau des Feuerwehrhauses unter großer Eigenleistung der Mitglieder. Kommandant Matthias Petermann ist bereits seit 2007 im Amt. Er ist Nachfolger von Richard Bauer, der von 1983 bis 2006 23 Jahre die Truppe leitete. 

MATHIAS ERLWEIN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schlammersdorf