Sonntag, 21.10.2018

|

Vandalismus: Bahnstrecke bei Weißenohe war gesperrt

Fahrkartenautomaten gesprengt - Gräfenbergbahn für mehrere Stunden gestoppt - 09.02.2018 17:05 Uhr

So sah der Weißenoher Bahnhof vor dem Angriff aus. © Daniela Harbeck-Barthel


Gegen 5 Uhr bemerkte ein Zeuge die Detonation am Bahnhof. Kurze Zeit später entdeckte ein Lokführer den zerstörten Fahrkartenautomaten und die im Gleisbett verteilten Gegenstände. Er alarmierte die Polizei.

Der Bahnverkehr auf der Strecke Eschenau - Gräfenberg wurde deswegen unterbrochen, die Sperrung dauerte bis vier Uhr nachmittags. Die Züge vekehrten zeitweise nur bis Eschenau. Die Deutsche Bahn richtete einen Schienenersatzverkehr mit drei Bussen für die Passagiere ein, die Bundespolizei war vor Ort, ebenso das Landeskriminalamt. Inzwischen ist die Sperrung wieder aufgehoben. 

Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Bamberger Kriminalpolizei zu melden.

Alle Infos über Verzögerungen im Zugverkehr in unserem Streckenticker.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Der Artikel wurde um 17.05 Uhr aktualisiert. 

jru E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Weißenohe, Erlangen