13°

Donnerstag, 20.09.2018

|

zum Thema

Wahlplakate: Nicht jede Partei hält sich an Vorschriften

Ordnungsamt der Stadt Forchheim überwacht Einhaltung der Regeln — Verkehr darf nicht beeinträchtigt werden - 04.09.2018 06:00 Uhr

Die Zeichen stehen auf Wahlkampf: Parteien werben mit Plakaten auf Forchheims Straßen, halten sich aber nicht immer an die ihnen bekannten Vorschriften. © Foto: Ralf Rödel


"Plakatierungen an Bäumen sind verboten", heißt es unter Punkt 5 der städtischen Auflagen. Dennoch haben Werbetafeln von zwei Parteien die Gewächse in der Willy-Brandt-Allee umschlungen. Nach einem Ordnungsruf der Stadt haben die Parteien ihre Plakate zwischenzeitlich entfernt, so Birgit Schuberth, Sachbearbeiterin im Ordnungsamt. "Es ist normal, dass es in der Wahlkampfzeit zu Verstößen gegen die Auflagen kommt."

Um diese zu ahnden, sei das Amt auf Mithilfe angewiesen. "Wir können nicht alle Plakatstellen im Überblick behalten." Wer etwas sieht, solle sich per E-Mail, am besten mit Foto und einer Ortsangabe bei der Stadt melden. Nicht nur Bäume, sondern auch Verkehrsflächen müssen freigehalten werden — ob für Auto-, Radfahrer oder Fußgänger. Ab Samstag, 15. September, 12 Uhr, dürfen Parteien auf ausgewiesenen Standorten im Innenstadtbereich plakatieren. Die Anzahl der Plakate für eine Partei richtet sich nach dem Wahlergebnis der letzten Landtagswahl. Für neu antretende Parteien gilt die Mindestanzahl von vier Plakaten.  

pas

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim