11°

Montag, 24.09.2018

|

Zwei Ponys sterben bei Verkehrsunfall in Walkersbrunn

Tiere konnten vermutlich wegen eines gerissenen Zauns ausbrechen - 19.11.2015 13:56 Uhr

Ein 35-Jähriger fuhr gegen 5 Uhr morgens mit seinem Kleintransporter von Ermreuth nach Dachstadt. Kurz nach der Einmündung auf die Staatsstraße standen plötzlich drei Ponys auf der Fahrbahn. Obwohl der Mann noch versuchte abzubremsen, konnte er einen Zusammenstoß nicht vermeiden.

Zwei der Tiere starben noch an der Unfallstelle. Das dritte Pony konnte ein dazugekommener Jagdpächter unverletzt einfangen. Der Fahrer des Kleintransporters blieb unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand jedoch ein Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Zur Reinigung der Fahrbahn war die Straßenmeisterei vor Ort. Vermutlich war der Elektrozaun an der Weide durch den starken Wind gerissen, sodass die Ponys ausbrechen konnten. 

Rurik Schnackig/evo E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Walkersbrunn