18°

Montag, 20.08.2018

|

70 Ehejahre: Fürther Paar feiert Gnadenhochzeit

Es begann mit einer Watschn: Ilse und Georg Mehl erleben ein seltenes Jubiläum - 09.08.2018 11:00 Uhr

Er neckte sie damals auf dem Schulhof – und sie reagierte auf handfeste Art: Ilse und Georg Mehl blicken nun schon auf 70 Ehejahre zurück. © Foto: Hans-Joachim Winckler


Ihre gemeinsame Geschichte begann bereits zur Schulzeit. Georg Mehl erinnert sich bis heute an ein einschneidendes Erlebnis damals beim jugendlichen Necken auf dem Pausenhof: "Ich hab’ sie ein bisschen in die Seite gekniffen und sie hat mir direkt eine gewatscht."

Er wurde im Alter von 16 Jahren in den Krieg eingezogen, und als er zwei Jahre später wegen einer schweren Ellenbogenverletzung zurückkam und nach einer Frau Ausschau hielt, hatte er diesen Moment noch lebhaft vor Augen. Seine Mutter sorgte damals dafür, dass sich die beiden wiedersahen, nur zwei Jahre später heirateten sie.

Die Eheleute, beide 1927 geboren, gingen seither gemeinsame Wege – auch im Arbeitsalltag. Beide arbeiteten längere Zeit bei der Dynamit. Sie als Kontoristin und er 36 Jahre lang als Werksmeister in der Feinmechanik. Ihre Ehe brachte die Töchter Brigitte Hetzner (64) und Christine Ulrich (55) und drei Enkelkinder hervor. Auf ihrem Grundstück, das Ilses Eltern 1936 in Stadeln erworben hatten, wurde beiden niemals langweilig. "Auf 2000 Quadratmetern gibt es immer was zu tun", ließen sie ihren prominenten Gast wissen: Oberbürgermeister Thomas Jung war gekommen, um dem noch immer glücklichen Paar zu gratulieren.

Georg Mehl, geboren in Vach, ist aber nicht nur im Eigenheim beschäftigt. Er ist begeisterter Hobbyhistoriker und Ahnenforscher und hatte einst die Ausstellung zur 750-Jahr-Feier der Gemeinde Stadeln auf die Beine gestellt. Auch im Gesangsverein ist er schon seit über 70 Jahren Mitglied. Dank seiner Frau Ilse, die ihm daheim immer den Rücken freihielt, konnte er diesen Leidenschaften nachgehen.

Im höheren Alter wurde dies leider zunehmend schwierig. Bewundernswerterweise sind die beiden, trotz ihrer über 90 Jahre, immer noch aktiv, kümmern sich um Haus und Garten und machen ab und an sogar einen spontanen Spaziergang nach Vach. Ilse Mehl trifft es auf den Punkt: "Das Alter ist nichts für Feiglinge!"  

mhu

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth