27°

Freitag, 20.07.2018

|

zum Thema

Abschlussjahrgänge: Viele Preise für Top-Leistungen

Etliche Schüler in Fürth und im Landkreis - 13.07.2018 14:30 Uhr

Max-Grundig-Schule (FOS/BOS):

Die Max-Grundig-Stiftung hat auch in diesem Jahr den Max-Grundig-Preis für die besten Absolventen der jeweiligen Ausbildungsrichtung und zusätzlich der Berufsoberschule (BOS) ausgelobt. Er ist mit jeweils 500 Euro dotiert. Die Preisträger sind: Christian Heider (Wirtschaft und Verwaltung), Hanna Popp (Internationale Wirtschaft), Marvin Meier (Technik), Nadine Schmidtlein (Sozialwesen), Sarah Schneider (Sozialwesen), Franziska Wild (Wirtschaft und Verwaltung).

Bilderstrecke zum Thema

Die Max-Grundig-Schule Fürth ehrte ihre Besten

Die Absolventen der Max-Grundig-Schule hatten ihren großen Tag und wurden verabschiedet. Dabei wurden die Besten unter ihnen besonders geehrt. Neben einer Urkunde erhielten sie einen von der Max-Grundig-Stiftung ausgelobten Preis.


Martin-Segitz-Schule (Berufsschule III):

455 Schülerinnen und Schüler haben heuer an der Martin-Segitz-Schule ihren Abschluss gemacht - 22 von ihnen mit besonderer Auszeichnung. Sie wurden mit Staats- und Stadtpreisen sowie Sonderpreisen der Kfz-Innung und der Elektro-Innung für ihre sehr guten Leistungen belohnt. Die Preisträger sind: Christian Götz, Kevin Gottwald, Stilianos Lavasas, Sebastian Reuter, Luca Geiger, Daniel Geißler, Alexander Grabner, Julian Gugel, Andreas Harttung, Philipp Helmer, Andreas Efstathios Karvounis, Kevin Kratochvil, Michael Kreß, Niklas Lippold, Ines Meyer, Matthias Erich Philipp Müller, Benjamin Reiter, Marina Saueressig, Thomas Schäfer,  Christian Steinbauer und Patrick Stilper.

Bilderstrecke zum Thema

Abschied: Martin-Segitz-Schule ehrt die besten Absolventen

455 Schülerinnen und Schüler haben heuer ihren Abschluss an der Fürther Martin-Segitz-Schule (Berufsschule III) gemacht. 22 von ihnen wurden für ihre sehr guten Leistungen mit Stadt- und Staatspreisen sowie Sonderpreisen der Innungen ausgezeichnet.


Heinrich-Schliemann-Gymnasium:

100 Schüler des Heinrich-Schliemann-Gymnasiums haben heuer das Abitur bestanden, zwei nicht. Die Durchschnittsnote an der Schule: 2,22. Die Jahrgangsbeste war Katia Werkmeister, die eine glatte 1,0 erreicht hat. Sie erhielt den Grete-Schickedanz-Preis und außerdem für das beste Deutsch-Abitur den Insea-und-Dr.-Robert-Strobel-Preis. Für das beste Musik-Abitur wurde Finn Klein mit dem Lutz-Häfner-Preis ausgezeichnet.

Die Abifeier stand unter dem Motto: "Abi heute - Captain Morgan". Die Abifeier ging im Stadttheater über die Bühne.

Bilderstrecke zum Thema

Schick im Theater: Das Schliemann feiert das Abi

"Abi heute, Captain Morgan": Die 100 Abiturientinnen und Abiturienten des Schliemann-Gymnasiums feiern ihren Schulabschluss im stilvollen Ambiente des Stadttheaters.


Hardenberg-Gymnasium:

"Abiwood - 12 Jahre im falschen Film": Unter diesem Motto stand die Abifeier des Hardenberg-Gymnasiums. 124 Schülerinnen und Schüler bekamen dabei ihr Abiturzeugnis überreicht. Zwölf von ihnen haben einen Notendurchschnitt von 1,5 oder besser geschafft. Paulina Riegler Vergara kann sich sogar über eine 1,0 freuen.

Bilderstrecke zum Thema

"Abiwood": Die Abi-Sause am Fürther Hardenberg-Gymnasium

Am Freitag wurden auch am Fürther Hardenberg-Gymnasium die Absolventen verabschiedet. Unter dem Motto "Abiwood - 12 Jahre im falschen Film" erhielten 124 Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse überreicht. Dabei erreichten zwölf Abiturienten einen Schnitt von 1,5 oder besser, eine junge Frau schaffte sogar die 1,0.


Gymnasium Stein:

"Abitour" war das Motto der Abifeier des Steiner Gymnasium im Hotel Maritim. 89 Abiturienten zählte der Abschlussjahrgang, 86 dürfen sich über ein bestandenes Abitur freuen. Die Durchschnittsnote: 2,22. Die Jahrgangsbesten sind: Lena Wolff, Henrick Höllerer, Martin Röhn und Christian Krach mit der Note 1,0, knapp dahinter landeten Jori Schulze, Sophie Heilbronner, Annika Hofmann und Juliane Kreile. Insgesamt elf Schüler erreichten einen Schnitt zwischen 1,0 und 1,5.

Bilderstrecke zum Thema

Edel, edel: Stilvolle Zeugnisvergabe am Gymnasium Stein

Und zur Feier des Tages ein Gläschen Sekt: Die Freude war den Absolventen des Gymnasium Stein am Freitag anzusehen. Unter dem Motto "Abitour" feierten sie das Ende ihrer Schulzeit.


Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, Oberasbach:

"Stabilo - raus aus dem Rotstiftmilieu" war das Motto der Abifeier des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in der Stadthalle. 137 Schülerinnen und Schüler haben das Abitur bestanden, darunter waren vier mit dem Notendurchschnitt 1,0 und 19 mit dem Schnitt 1,1 bis 1,5.

Bilderstrecke zum Thema

Bye, bye Rotstift: Abifeier des Bonhoeffer-Gymnasiums Oberasbach

Die 137 Abiturienten des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums aus Oberasbach feierten ausgelassen mit ihren Familien und Freunden in der Fürther Stadthalle. Motto des Abends: "StABIlo" in Anspielung auf den hauptsächlich von Lehrer verwendeten Rotstift.


Wolfgang-Borchert-Gymnasium, Langenzenn:

Von den 110 Schülerinnen und Schülern des Abschlussjahrgangs haben 100 die Abiturprüfung bestanden. Die Durchschnittsnote liegt bei 2,28. Als Jahrgangsbeste haben Anne Frey und Anna Malinek mit einem Schnitt von 1,0 den Landkreispreis des Landkreises Fürth erhalten. Die Abifeier ging in der Nürnberger Meistersingerhalle über die Bühne.

Bilderstrecke zum Thema

Abiball des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums Langenzenn

In der Meistersingerhalle Nürnberg feierten die zahlreichen Abiturienten aus Langenzenn ihren Abschluss. Schick gekleidet und bei bester Stimmung genossen sie ihren Abend mit Freunden und Familie in vollen Zügen.


Anmerkung der Redaktion: Die Schulen haben unterschiedlich ausführlich auf unsere Anfragen geantwortet. Daher fehlen bestimmte Angaben bei manchen Schulen.

 

 

 

 

 

  

fn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Fürth