11°

Dienstag, 24.10. - 13:25 Uhr

|

Aktion für ein Sozialticket

Das Fürther Sozialforum sammelt heute Unterschriften - 11.09.2009

Unter dem Motto «Mobilität für Alle! Sozialticket jetzt!» ist eine Kundgebung in der Gustav-Schickedanz-Straße vor dem U-Bahn-Eingang Hauptbahnhof vorgesehen. Das Fürther Sozialforum möchte dort im Rahmen des Bündnisses Sozialticket darauf aufmerksam machen, dass sich viele Menschen die teuren Tarife im «VGN» nicht leisten können.

Betroffen sind Alg-II- und Niedriglohnbezieher, Studenten und Schüler, die kein reiches Elternhaus haben, Flüchtlinge und arme Rentner. Im Hartz-IV-Regelsatz ist lediglich ein Betrag von 11,23 Euro im Monat für Mobilität vorgesehen. Damit kann man maximal sechs Fahrten der Preisstufe zwei zurücklegen. Mit ihrer Unterschrift können Passanten die Forderung nach einem Sozialticket unterstützen.

Der Preis dieses Tickets darf nach den Vorstellungen des Sozialforums nicht höher sein, als der im Hartz-IV-Regelsatz vorgesehene Betrag. Die Organisation fordert die Verantwortlichen in Fürth, Nürnberg und Erlangen dazu auf, kurzfristig und unbürokratisch ein Sozialticket für Arme und von Armut bedrohte Personen einzuführen. Diese Forderung wird von vielen Prominenten aus den Kirchen, Gewerkschaften und Politik in der Metropolregion unterstützt.

«Mobilität muss ein soziales Grundrecht sein und darf nicht ein Privileg für einen begüterten Teil der Bevölkerung sein, der dafür bezahlen kann», sagt Giesela Wippich vom Sozialforum Fürth. 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth