Mittwoch, 21.11.2018

|

zum Thema

Am allerliebsten Liebe

Salut Salon: Neues Klassik-Comedy-Programm im Theater - 26.10.2018 11:00 Uhr

Zwei von vier Salut-Salon-Damen: Iris Siegfried (li.) und die neue Pianistin Olga Shgrygunova. © Salut Salon


Klassik und Comedy: Man könnte meinen, Merkur und Jupiter lägen näher beieinander. In die Fußstapfen des Altmeisters Victor Borge passte lange Zeit niemand jenseits der Kleinkunstszene, bis es in den neunziger Jahren dem furiosen Niederländer Hans Liberg auch in Deutschland gelang, ein kenntnisreiches Publikum mit wilden musikalischen Versatzstücken und geistreichem Slapstick zu Lachtränen zu treiben. Nur noch nicht in Fürth — leider.

Dafür kommen aber sie wieder: Hierzulande gelten die vier Damen von Salut Salon als Maß aller Dinge, wenn es gilt, steife Konzertrituale über Bord zu werfen und Klassiker nach Strich und Faden durch den Kakao — oder die singende Säge — zu ziehen. Ein prima Klavierquartett sind Angelika Bachmann, Iris Siegfried, Olga Shkrygunova und Sonja Lena Schmid obendrein.

Im neuen Programm der Hanseatinnen dreht sich alles um das älteste Thema der Menschheit: "Liebe". Im Rahmen seiner internationalen Tour stoppt das Quartett am kommenden Mittwoch um 19.30 Uhr im Stadttheater. Es gibt noch Karten in der FN-Geschäftsstelle (Schwabacher Straße 106, Tel. 2 16 27 77) und an der Abendkasse. 

mab

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Fürth