Montag, 20.11. - 01:00 Uhr

|

Beim Repair Café war Reparatur-Stopp

Großer Ansturm in Wilhermsdorf - 08.11.2017 13:00 Uhr

Repariert wurde alles, sofern es wieder niet- und nagelfest gemacht werden konnte. © Wraneschitz


Helmut Tichy, Organisator vom Seniorenbeirat, berichtet jedoch von viel Verständnis bei den Abgewiesenen. Viele von ihnen setzten sich trotzdem an einen Tisch und bestaunten, wie defekte Bügeleisen, Verstärker, Kopfhörer, Leuchthalsbänder für Hunde oder Mixer wieder zum Leben erweckt werden konnten.

Zumeist Elektrogeräte hatten die Reparateure zu begutachten, zu prüfen und herzurichten. Das ist ihnen auch in den meisten Fällen gelungen. Und wer diesmal nicht dran kam, den verweisen Tichy und Co. auf das dritte Repair Café am 25. November an gleicher Stelle, wieder von 10 bis 14 Uhr. Auch dafür werde es keine Voranmeldung geben, hieß es seitens der Veranstalter.

Beim zweiten Termin waren auch Bürgermeister Uwe Emmert und Landrat Matthias Dießl unter den Besuchern, allerdings nicht mit kaputten Geräten unter dem Arm, sondern um sich zu informieren. Dießl kam auch in seiner Eigenschaft als Leader-Vereinsvorsitzender im Landkreis vorbei. Denn das Repair Café gilt als Aktion der Lokalen Arbeitsgruppe. Finanzielle Unterstützung wurde bislang noch nicht beantragt – sie wäre auch nur in recht kleinem Umfang möglich, hieß es.

Auch wer nichts zu reparieren hat, kann das Repair Café aufsuchen: Kaffee und Kuchen ist für alle da. 

wra

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Wilhermsdorf