Sonntag, 18.11.2018

|

Bessere Informationen für Busfahrgäste

Landkreis Fürth installiert elektronische Anzeigen an acht wichtigen Umsteigepunkten - 22.06.2018 16:00 Uhr

Der Bahnhof in Zirndorf ist einer der wichtigen Knotenpunkte im Landkreis, er wird von vielen Pendlern frequentiert. Auch hier steht eine der neuen Anzeigetafeln. © Thomas Scherer


13 dynamische Fahrgast-Informationen — wie sie im Fachjargon heißen — sind an acht Umsteigepunkten installiert. ÖPNV-Nutzer erfahren die aktuellen Abfahrtszeiten der Busse, die jeweiligen Endhaltepunkte und die Liniennummern. Auch Fahrplanänderungen aufgrund von Baustellen oder widrigen Wetterverhältnissen werden aktuell eingespielt.

Bei den Anzeigetafeln, die im Fürther Stadtgebiet schon seit längerem an zentralen Haltepunkten zu finden sind, kommt LED-Technologie zum Einsatz: Die Helligkeit passt sich automatisch dem Tageslicht an; das soll immer eine gute Lesbarkeit garantieren. Zusätzlich können Menschen mit Sehschwäche oder Sehbehinderung die Information auf Knopfdruck akustisch abrufen.

Selten auf dem Land

Am Bahnhof Unterasbach, wo zwei der Anlagen installiert sind, stellte Landrat Matthias Dießl die Neuerung erstmals öffentlich vor. Zwar gebe es sie oft in den großen Städten, in Landkreisen finde man sie hingegen eher selten, sagt er: "Ich freue mich deshalb, dass der Landkreis Fürth hier Vorreiter sein kann."

An folgenden Umsteigepunkten bekommen die Fahrgäste nun die nötigen Informationen per elektronischer Anzeige: Cadolzburg Bahnhof, Oberasbach Bahnhof-Nordseite, Oberasbach Bahnhof-Südseite, Unterasbach Bahnhof-Nordseite, Roßtal Bahnhof, Wilhermsdorf Mitte, Siegelsdorf Bahnhof und Zirndorf Bahnhof. Auch am Bahnhof Anwanden soll eine Anlage installiert werden. Hier liegt inzwischen eine Genehmigung der Deutschen Bahn vor.

Die Infotafeln schlagen mit rund 370 000 Euro zu Buche, davon schießt der Freistaat 143 000 Euro zu. Die laufenden Kosten für die Betreuung übernimmt der Landkreis selbst, die Stromkosten gehen zu Lasten der jeweiligen Gemeinde. "Für die Zukunft ist die Ausstattung weiterer Bushaltestellen geplant", kündigte der Landrat an.  

fn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Oberasbach