Dienstag, 23.01. - 08:51 Uhr

|

Drama in Fürth: Mann will auf Balkon springen und stirbt

55-Jähriger hatte sich ausgesperrt - Absturz nach misslungenem Sprung - 26.12.2016 12:38 Uhr

Drama in Fürth: Ein Mann ist vom Balkon gestürzt, weil er sich ausgesperrt hatte. (Symbolbild) © dpa


Gegen 23 Uhr stellte der Mann am Freitag fest, dass er sich aus seiner Wohnung im zweiten Stock eines Mehrparteienhauses in der Fürther Herrnstraße ausgesperrt hatte. Die Tür war ins Schloss gefallen, nachdem er kurz nach draußen gegangen war.

Nach Auskunft eines Polizeisprechers hatte der 55-Jährige Kochgut auf dem eingeschalteten Herd stehen. Möglicherweise entschied er sich deshalb für die schnellste, aber auch gefährlichste Variante, um zurück in seine Wohnung zu gelangen: Er ging zu seinem 49-jährigen Nachbarn und versuchte, von dessen Fenster auf den Balkon seiner Wohnung zu springen.

Wie der Polizeisprecher erklärte, erreichte der Mann das Geländer seines Balkons, rutschte dann aber ab und stürzte rund acht Meter in die Tiefe. Im Hinterhof des Anwesens blieb er mit lebensgefährlichen Verletzungen liegen.

Ein Notarzt versuchte noch, den Gestürzten wiederzubeleben. Der Mann erlag jedoch vor Ort seinen schweren Verletzungen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

tok, sh E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth