Donnerstag, 14.12. - 16:04 Uhr

|

Drei Prachtbauten stellen sich vor

Der Tag des offenen Denkmals findet heuer in Cadolzburg und in Stein statt - 08.09.2017 11:00 Uhr

Vor dem Historischen Museum in Cadolzburg wird der Tag des offenen Denkmals offiziell eröffnet. Danach lohnt sich ein Blick in die Ausstellungsräume. © Foto: Wraneschitz


Schwerpunkt im Landkreis ist Cadolzburg mit gleich zwei Museen. Schon im Vorfeld des Tags des offenen Denkmals wird die Burg in ein besonderes Licht gestellt: Lichtkünstler Ingo Bracke wird nach Einbruch der Dunkelheit die historischen Gemäuer mit speziellen Effekten ausleuchten, Musik gibt es dazu von Komponist Matthias Lange.

Zwei magische Nächte stehen den Zuschauern am 9. und 10. September auf dem Burgareal bevor (Kartenvorverkauf an der Museumskasse und im FN-Shop mit ZAC-Karten-Ermäßigung). Am eigentlichen Tag des offenen Denkmals hat das Erlebnismuseum von 9 bis 18 Uhr geöffnet, kostenlose Führungen werden um 12, 13 und 16 Uhr angeboten, es muss nur der Eintrittspreis bezahlt werden.

Für sich wirbt auch das Historische Museum Cadolzburg, das von 11 bis 17 Uhr zu besichtigen ist. Es passt besonders gut in die Veranstaltungsreihe, weil es aus dem 17. Jahrhundert stammt und zudem seine eigene Denkmals-Geschichte erzählt. Der Eintritt ist am 10. September reduziert und beträgt pro Person 2 (ermäßigt 1,50) Euro. Auf dem Programm stehen kostenlose Führungen.

Vor dem Museum auf dem Pisendelplatz wird zum offiziellen Beginn ab 11 Uhr zum Jazz-Frühschoppen mit der Bigband Cadolzburg eingeladen. Ab 14 Uhr erwartet die Besucher ein Volksmusik-Trio, außerdem gibt es Kaffee und Kuchen sowie Bratwürste. Die Bewirtung übernimmt die Musikkapelle Cadolzburg. Auch der Felsenkeller an der Puchtastraße wird am Tag des offenen Denkmals in der Zeit von 11 bis 17 Uhr zugänglich gemacht.

Das dritte Gebäude im Landkreis ist ebenfalls frisch restauriert: das Kulturhaus des Bezirks in Stein-Unterweihersbuch (Asbacher Weg 3). Im Unterschied zu den beiden anderen ist es sonst nicht öffentlich zugänglich, sondern beherbergt kulturelle Einrichtungen des Bezirks Mittelfranken. Das alte Wohnstallhaus hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Vor seiner Restaurierung wäre es wegen eines Brandes fast für immer verloren gewesen. Letzte Spuren des Unglücks sind noch zu sehen. Es wird am Tag des offenen Denkmals von 12 bis 16 Uhr geöffnet sein. 

bd

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Cadolzburg, Stein