13°

Samstag, 22.09.2018

|

Fitnessstudio unter blauem Himmel

Eröffnung am Sonntag: Roßtal will mit neuem Bewegungsparcours alle Bürger ansprechen - 07.07.2018 14:00 Uhr

Studien bestätigen: Sport hilft Krankheiten zu heilen. Deshalb ist in Roßtal jetzt ein neuer Bewegungsparcours für alle Bürger entstanden. © nn


Auf einem Gelände von über 1000 Quadratmetern hat der Markt Roßtal mit dem Bewegungsparcours eine kostenfreie und niedrigschwellige Alternative für all jene geschaffen, die sich ein Fitnessstudio nicht leisten können oder wollen – oder sich einfach gerne in der frischen Luft bewegen möchten.

An mehr als zehn Trainingsgeräten für alle Körperregionen können Jung und Alt künftig ihre Problemzonen bekämpfen, fit bleiben oder werden. Ziel ist es, so lautet die Beschreibung des Marktes Roßtal, "alle Muskelgruppen der Nutzerinnen und Nutzer anzusprechen, dabei Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination und Kraft zu trainieren".

Auf Informationstafeln werden die Übungen für jedes Gerät erklärt. Die Beschreibungen beinhalten zudem gut erkennbare und selbsterklärende Grafiken, so dass man auch ohne viel nachzulesen weiß, was man an den einzelnen Stationen machen kann. Sowohl Kinder, langjährige Sportler als auch Rentner oder Menschen mit Behinderung können an den verschiedenen Geräten trainieren und etwas für Gesundheit und Sportlichkeit tun, unabhängig vom körperlichen Leistungsstand.

Die Projektkosten für den Bewegungsparcours belaufen sich auf 120 000 Euro. Mit über 50 000 Euro wurde der Markt Roßtal aus dem europäischen Fördertopf Leader unterstützt, außerdem gab es Zuschüsse vom bayerischen Landwirtschaftsministerium und aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums.

Die Eröffnung des Bewegungsparcours Roßtal findet am Sonntag ab 14 Uhr auf dem Gelände "Freizeit und Erholung" an der Hochstraße in Roßtal statt. Dabei wird nicht nur Sport gemacht. Besucher können sich auch stärken: Es stehen Foodtrucks bereit. Musik und Moderation sowie ein kleines Show-Programm warten auf die Interessierten. 

CLAUDIA WUNDER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roßtal