18°

Montag, 20.08.2018

|

Fürth in 200 Zeilen: Stadt sucht Autoren

Schreibwettbewerb geht in den Endspurt - Beste Einsendungen werden veröffentlicht - 11.08.2018 21:00 Uhr

Noch besteht die Möglichkeit, am Schreibwettbewerb der Stadt teilzunehmen. © Hans-Joachim Winckler


Gefragt sind Prosatexte, die allerdings zwingend einen Bezug zu Fürth haben müssen. Die lyrische Form ist ausgeschlossen. Sie dürfen einen Umfang von 200 Zeilen (maximal fünf DIN-A 4-Seiten) nicht überschreiten. Eine Jury wählt die zehn besten Beiträge aus, die anschließend in einer Publikation des Verlags Antho? – Logisch!" erscheinen.

Die Erst- bis Drittplatzierten erhalten zudem die Möglichkeit, ihre Texte am Donnerstag, 11. Oktober, in der Innenstadtbibliothek zu präsentieren. Unter ihnen wird ein Publikumspreis vergeben, der mit 200 Euro dotiert ist. Unabhängig davon gibt es für die zehn besten Beiträge Buchgutscheine.

Texte sind per E-Mail an die Adresse schreibwettbewerb@fuerth.de zu schicken, Einsendeschluss ist am 30. August. Wer den Zuschlag erhält, wird dann am 1. Oktober bekanntgegeben. 

fn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth