11°

Dienstag, 19.09. - 20:58 Uhr

|

Fürther Rathauschef bekam 1200 Gelbe Karten

Sozialforum untermauert erneut seine Forderung nach günstigen Tickets für Bus und Bahn - 29.07.2012 13:00 Uhr

Ein beachtlicher Stapel Protestkarten wurde vor der Referentenbank des Stadtrats deponiert. © Mark Johnston


Bereits vor drei Jahren hatte das Sozialforum 12000 Unterschriften übergeben, um die Einführung eines entsprechenden Tickets zu fordern. Weil sich bislang nichts getan hat, wurden nun 1200 Gelbe Postkarten mit der Forderung „Sozialticket jetzt“ in der Stadtratssitzung an den Oberbürgermeister übergeben.

Dass die Aktivisten nicht lockerlassen werden, verdeutlichte ihr Sprecher Stephan Stadlbauer den Stadträten mit den Worten: „Wir sind alle Fußballkenner, Sie wissen, was nach der Gelben Karte kommt.“

Der OB beteuerte, das Thema „sehr ernst“ zu nehmen. Nach seinen Worten läuft gegenwärtig eine Studie, in der die Städte Nürnberg und Fürth abklären, ob und wie ein Sozialticket eingeführt werden kann. Zwar könne er mitnichten ein Ticket für 15 Euro garantieren, so Jung, er sei aber zuversichtlich, „dass wir eine Lösung finden werden“.
  

ja

9

9 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth