19°

Mittwoch, 18.07.2018

|

Gasaustritt: Kindergarten in Zirndorf-Weiherhof evakuiert

Polizei musste den Bereich rund um das Gebäude absperren - Kinder in Sicherheit - 14.12.2017 12:58 Uhr

In Zirndorf-Weiherhof wurde wegen starken Gasgeruchs ein Kindergarten evakuiert. © News5/Bauer


Laut Aussage der Polizei stellte sich heraus, dass ein Flüssiggastank im Garten des Kindergartens undicht war. Zuvor hatte die Feuerwehr mit einem Messgerät eine höhere Gaskonzentration festgestellt. 

Die Einsatzkräfte leiteten sofortige Evakuierungsmaßnahmen ein und sperrten den Bereich rund um den Kindergarten ab. Der Ortskern Weiherhof war für den Verkehr komplett gesperrt. Zudem wurde ein Bus angefordert, um weitere Anwohner aus dem Gefahrenbereich zu bringen. 

Bilderstrecke zum Thema

Gasaustritt in Weiherhof: Kindergarten evakuiert - Ortsteil gesperrt

Alarm in Zirndorf-Weiherhof. Am Donnerstagvormittag waren mehrere Feuerwehren aus dem Landkreis Fürth im Einsatz. Grund: Eine erhöhte Gaskonzentration in einem Kindergarten. Schnell wurden die 30 Kinder und Mitarbeiter evakuiert, zudem sperrte die Polizei den Bereich rund um den Kindergarten im Umkreis von 100 Metern ab.


Alle 30 Kinder und Mitarbeiter des Kindergartens blieben unverletzt und wurden in der örtlichen AWO-Begegnungstätte untergebracht. Bis zum Mittag wurden die meisten Kinder von Eltern oder Verwandten abgeholt.

Im Einsatz waren Feuerwehren aus Zirndorf, Cadolzburg, Bronnamberg-Banderbach und Oberasbach sowie Rettungskräfte des Bayerischen Roten Kreuzes. 

Eine Fachfirma entleerte den Flüssiggastank, was durch die Witterungsbedingungen länger dauerte als gedacht. Danach wurde der abgesperrte Bereich wieder freigegeben.  


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

vah E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Weiherhof