Donnerstag, 23.11. - 12:15 Uhr

|

Großhabersdorf schließt die Radweg-Lücke

Verbindung nach Schwaighausen wird gebaut - 26.09.2017 13:00 Uhr

Auch zwischen Schwaighausen und Großhabersdorf bekommen die Radler jetzt einen Weg. © Hans-Joachim Winckler


Tobias Köstler vom Büro Team 4 stellte in der Gemeinderatssitzung die Planung für den Geh- und Radweg vor, der entlang der Alten Straße verläuft. Die Baumaßnahme beginnt am Ortsausgang von Schwaighausen und endet an der Fernabrünster Straße. Der Weg hat eine Breite von zwei Metern, so dass sich Radler sowohl begegnen als auch nebeneinander fahren können. Der Oberbau macht 40 Zentimeter aus: 10 Zentimeter hat die Asphalttragdeckschicht, 15 Zentimeter die Schottertragschicht und 15 Zentimeter die Frostschutzschicht. Der Weg mündet in Großhabersdorf in den zum Sportgelände führenden bestehenden Geh- und Radweg.

Die Kosten für die 670 Meter lange Strecke belaufen sich auf 150 750 Euro. Davon entfallen auf den Geh- und Radweg 73 000 Euro, auf Baumpflanzungen 21 600 Euro, auf Oberboden- und Erdarbeiten 20 250 Euro. Ansaaten schlagen mit 11 200 Euro zu Buche, die Sitzbänke auf gepflasterten Flächen mit 10 000 Euro.

Während der Geh- und Radweg von der Gemeinde Großhabersdorf gebaut wird, übernimmt den landwirtschaftlichen Flurweg die Flurbereinigung. Er kostet 186 757 Euro, die Gemeinde Großhabersdorf beteiligt sich mit zehn Prozent (18 676 Euro). Dieser Weg wird vom Ortsende Schwaighausen auf eine Länge von 45 Metern asphaltiert, anschließend als Pflasterspur gebaut, die Fahrbahnbreite liegt bei 3 bzw. 3,5 Metern.

Die Weggestaltung weist eine geschwungene Linienführung auf, die von Gehölzen gesäumt ist. Mit der Baumaßnahme soll im Oktober begonnen werden. Der Gemeinderat stimmte der Kostenbeteiligung einstimmig zu, der Planung des Geh- und Radweges mit elf zu einer Stimme. 

gre

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Großhabersdorf