Mittwoch, 26.09.2018

|

Kleines Fest mitten in der Baustelle

Seukendorfer waren neugierig auf ihr Bürgerhaus, das noch ein Rohbau ist - 08.07.2018 08:00 Uhr

Der Rohbau lockte: Die Seukendorfer ließen sich die Chance nicht entgehen, ihr künftiges Bürgerhaus schon einmal unter die Lupe zu nehmen. © Foto: Burghardt


Vor allem der seit 26 Jahren aktive Förderverein freut sich und organisierte deshalb die kleine Feier. Bürgerinnen und Bürger konnten sich vom Fortschritt am Bau überzeugen und Ideen und Vorschläge einbringen.

Kaffee, Kuchen, Rohbau – so ließ sich die Atmosphäre im noch unfertigen Anbau an der Langenzenner Straße beschreiben. An einer Theke unter der Galerie wurden Getränke und Speisen ausgegeben, davor waren Biertische auf rauem Betonboden aufgestellt. Gerahmt wurde die Szenerie von unverputzten Wänden. Türen und Fenster fehlten noch, dafür standen ein Gerüst und Paletten voller Baumaterialien herum. "Wir wollen den Menschen mit dem Fest die Möglichkeit geben, ihr zukünftiges Bürgerhaus schon einmal ein bisschen kennenzulernen", erklärte Petra Tiefel, die Vorsitzende des Fördervereins Bürgerhaus Seukendorf–Hiltmannsdorf. Gut 140 Quadratmeter hat der große Saal, dessen hinteres Drittel sich noch abtrennen lassen wird. Davor liegt das Foyer mit 45 Quadratmetern Fläche.

Auf einer Pinnwand, auf der Bilder und Pläne den Baufortschritt dokumentierten, konnten die Besucher auch Zettel mit ihren Ideen für die spätere Nutzung anbringen. Neben gemeinsamen Aktionen für Jung und Alt und einem Inklusionstreffpunkt wurden ein Lampionfest und ein Dinner ganz in Weiß im Garten des Bürgerhauses vorgeschlagen. Bis der letztgenannte Vorschlag umgesetzt werden kann, wird es aber noch rund ein Jahr dauern. Zwar rechnet Petra Tiefel mit einer Fertigstellung der Bauarbeiten bis zum Frühjahr 2019. Die Außenanlagen werden aber länger brauchen. Der Förderverein sucht noch Helfer für die Gestaltung des Außenbereichs.

Damit es auch im Inneren des Bürgerhauses möglichst schnell vorangeht, hat der Verein beim Baustellenfest eine Spende von 5000 Euro an die Gemeinde überreicht. Davon sollen vorrangig Lampen angeschafft werden. Auch im weiteren Verlauf will der Verein den Umbau finanziell unterstützen.  

FLORIAN BURGHARDT

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Seukendorf