10°

Montag, 24.09.2018

|

Langenzenner Bübla I geht in Rente

Bürgerbusverein stellt neues Fahrzeug in Dienst - 04.05.2018 06:00 Uhr

Tschüs Bübla 1, Hallo Bübla 3: Der Bürgerbusverein Langenzenn freut sich über sein nagelneues Fahrzeug. © Foto: Heinz Wraneschitz


Für Ortsfremde: "Bübla" steht für Bürgerbus Langenzenn – der Verein organisiert seit 2011 den ehrenamtlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in der Zenngrund-Stadt.

Als die Idee eines von Bürgern gefahrenen ÖPNV geboren wurde, waren viele sicher: "Des wird nix". Heute gibt es 47 Haltestellen in allen Ortsteilen. Und die langen vielen noch immer nicht", resümierte der Vereinsvorsitzende Hans-Peter Krippner in Feiertagslaune. 300 000 Kilometer hatte Bübla 1 bereits auf dem Tacho, 100 000 Kilometer ist auch schon Bübla 2 gefahren. Sonnenklar, dass irgendwann ein neues Fahrzeug nötig war. 85 000 Euro kostete die Investition.

Ein Viertel kam als Zuschuss vom Landkreis, drei Viertel der Kosten blieben an den Stadtwerken hängen. Nun können die 34 Fahrerinnen und Fahrer – zwei neue werden gerade für den Personenbeförderungsschein geschult – mit einem "schönen neuen Fiat Ducato Bürger und Fahrgäste aus und durch Langenzenn befördern", so Krippner.

Für alle Menschen, die den Bübla 3 nutzen, erbaten Dekan André Hermany und Pfarrer Thomas Rucker Gottes Segen. In der Vergangenheit hat das geholfen: Die "alten" Bübla, ebenfalls gesegnet, erlitten bisher nur Blech- aber keine Personenschäden. 

Heinz Wraneschitz

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Langenzenn