Mittwoch, 26.09.2018

|

Mehr Zeit für das Miteinander

Das Fürther Familienbündnis greift berufstätigen Eltern unter die Arme - 10.05.2012 22:00 Uhr

Ferienbetreuung in Zusammenarbeit mit Fürther Unternehmen gehört zum Service der rührigen Institution, die sich als Anlaufstelle für Eltern in Problemlagen versteht. © privat


Informationen über Kurzzeitbetreuungen für Kinder, Babysitter, Ferienangebote und einen Behördenwegweiser bietet der ständig aktualisierte Familienwegweiser an. Unter der Adresse www.familieninfo-fuerth.de findet er einfach und schnell, wonach gesucht wird.

Die Familieninfo gibt mit ein paar Mausklicks Auskunft über Betreuungs-, Bildungs-, Beratungs- und Hilfsleistungen für Familien, über Kultur, Sport-, Spiel- und Freizeitangebote, über das Leben, Wohnen und Arbeiten sowie über Gesundheit und Pflege in Fürth. Es spart dadurch Müttern und Vätern jede Menge Zeit, die sie viel sinnvoller für sich und ihre Kinder verwenden können: „Familienzeit“ nämlich.

Viele Projekte

Zusammen mit Unternehmen, Jobcentern, Kammern, der kommunalen Verwaltung, Wohlfahrtsverbänden und gesellschaftlichen Akteurinnen und Akteuren haben Lokale Bündnisse schon Tausende Projekte initiiert, die Eltern eine bessere Zeiteinteilung ermöglichen. So unterstützt zum Beispiel das Fürther Bündnis für Familien Arbeitnehmer dabei, Familie und Beruf besser aufeinander abzustimmen.

Gemeinsam mit Fürther Unternehmen wie Uvex, Siemens, Mekra Lang, Hans Schmidt, Kurz und Ringfoto bietet das Familienbündnis deren Beschäftigten eine bezahlbare Betreuung für ihre sechs- bis zwölfjährigen Kinder in den Oster- und Sommerferien. Die Kosten für eine Ferienbetreuung im Spielhaus in der Theaterstraße 7 teilen sich die Firmen mit den Mitarbeitern, die ihre Kinder dorthin schicken. Dadurch zahlen die Eltern in den Sommerferien 2012 lediglich 60 Euro pro Kind und Woche im Zeitraum vom 6. bis 31. August.

Bleiben Plätze frei, dann steht die vom Bundesfamilienministerium ausgezeichnete Ferienbetreuung allen Fürther Vätern und Müttern offen, kostet aber den vollen Preis von 120 Euro die Woche.

Die lokalen Bündnisse für Familie wurden Anfang 2004 vom Bundesfamilienministerium ins Leben gerufen. Ein lokales Bündnis für Familie ist der Zusammenschluss verschiedener gesellschaftlicher Gruppen sowie Akteurinnen und Akteure mit dem Ziel, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien vor Ort durch konkrete Projekte zu verbessern und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen. 

fn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth